Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Sprint in Nove Mesto
Aus Sport-Clip vom 11.03.2021.
abspielen
Inhalt

Biathlon-Sprint in Nove Mesto Fillon Maillet gewinnt in Nove Mesto – Schweizer ohne Exploit

Quentin Fillon Maillet läuft im Sprint über 10 km zum Sieg. Bester Schweizer wird Benjamin Weger auf Platz 26.

Der Franzose Quentin Fillon Maillet hat den Weltcup-Sprint im tschechischen Nove Mesto über 10 km für sich entschieden. Der 28-Jährige blieb am Schiessstand fehlerfrei und distanzierte seinen ersten Verfolger Tarjei Bö (NOR) um 11,3 Sekunden auf Platz 2.

Das Podest komplettierte Lukas Hofer. Der Italiener blieb wie auch Bö ohne Schiessfehler und verlor 14,8 Sekunden auf die Bestzeit von Maillet.

Weger bester Schweizer

Benjamin Weger klassierte sich als bester Schweizer auf Rang 26. Der 31-Jährige blieb zwar ohne Strafrunde, konnte läuferisch aber nicht mit den Besten mithalten. Im Ziel betrug sein Rückstand auf den Sieger 1:12 Minuten.

Jeremy Finello (3 Fehler) und Martin Jäger (2 Fehler) klassierten sich auf den Rängen 45 und 49. Damit verpassten sie zwar die Punkteränge, sind aber an der Verfolgung am Samstag dabei (ab 14:35 Uhr live auf SRF zwei). Niklas Hartweg lief mit 2 Schiessfehlern auf Rang 67 und verpasste damit die Qualifikation für das Verfolgungsrennen knapp.

srf.ch, sportlive, 11.03.2021, 17:25 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Winkler  (Peter Winkler)
    Das es dem am wenigsten Schlechten schweizer Biathleten trotz eines fehlerfreien Schiessens nur zu Rang 26 reicht, sagt eigentlich schon alles.
    Es ist mehr als nur tragisch, dass in dieser interessanten und spannenden Sportart die Schweizer(Innen) nur noch Statistenrollen inne haben und den Anschluss an die Weltspitze mittlerweile komplett verloren haben.
    1. Antwort von Reto Derungs  (rede)
      Den Anschluss an die Westspitze komplett verloren? Sie scheinen sich im Biathlonsport nicht so besonders gut auszukennen. Sonst wüssten Sie, dass Benjamin Weger dieses Jahr bereits aufs Podest lief. Im Weltcup liegt er auf Platz 20. Wenn Sie angesichts dieser Resultate sagen, dass der Anschluss an die Weltspitze komplett verloren sei disqualifizieren Sie sich höchstens selber.....