Zum Inhalt springen
Inhalt

Biathlon-Weltcup in Tjumen Fourcades Serie reisst – Mäkäräinen holt Kristallkugel

Legende: Video Zusammenfassung Massenstart-Rennen in Sibirien abspielen. Laufzeit 01:41 Minuten.
Aus sportpanorama vom 25.03.2018.
  • Der Franzose Martin Fourcade wurde im Massenstart-Rennen über 15 km 15.
  • Die Finnin Kaisa Mäkäräinen holte sich bei den Frauen die grosse Kristallkugel.

20 Rennen, 20 Podestplätze: So lautete die makellose Bilanz von Martin Fourcade vor dem abschliessenden Biathlon-Wettkampf im russischen Tjumen.

Ausgerechnet bei letzter Gelegenheit versagten dem Franzosen die Nerven beim Schiess-Stand. Gleich 4 seiner 20 Schüsse verfehlten die Zielscheiben. Ein sichtlich ausgelaugter Fourcade beendete das Rennen schliesslich auf dem 19. Rang.

Premiere für Zwetkow

Erstmals zuoberst auf dem Podest stand der Russe Maxim Zwetkow. Nach vier fehlerfreien Schiessen setzte er sich auf den letzten Metern noch vom Norweger Erland Bjöntegaard ab und wurde vom Publikum im Stadion frenetisch empfangen.

Johannes Thingnes Bö, der Herausforderer von Fourcade in diesem Winter, kam nach zwei Strafrunden nicht mehr ganz an die Spitze heran und wurde Dritter.

Einen schwachen Tag zog zum Abschluss Benjamin Weger ein. Nach 4 Strafrunden zum Auftakt fiel er auf den 30. und letzten Platz zurück und wurde diesen bis zum Ziel nicht mehr los.

Sieg für Domratschewa – Kugel für Mäkäräinen

Bei den Frauen siegte die Weissrussin Daria Domratschewa beim Massenstart-Rennen über 12,5km. Der Finnin Kaisa Mäkäräinen reichte ein 6. Platz zum Gewinn der grossen Kristallkugel, weil ihre erste Verfolgerin im Gesamtweltcup, Anastasyia Kuzmina, nicht über den 11. Rang hinaus kam. Beide Athletinnen zeigten im Schiessen Nerven: Sowohl Kuzmina als auch Mäkäräinen verfehlten je drei Scheiben.

Legende: Video Kaisa Mäkäräinen setzt ihr «Krönchen» auf abspielen. Laufzeit 00:52 Minuten.
Aus sportlive vom 25.03.2018.

Der Schweizerin Lena Häcki gelang kein Exploit. Mit 2 Strafrunden platzierte sie sich auf dem 27. Schlussrang.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 25.03.2018, 13:55

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.