Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Biathlon-WM in Östersund Norwegen triumphiert in der Mixed-Staffel – Schweiz enttäuscht

Nach ungenügenden Schiessleistungen bleibt die Schweiz ohne Medaillenchance. Norwegen schlägt im Sprint Deutschland.

Legende: Video Rennbericht WM-Mixed-Staffel in Östersund abspielen. Laufzeit 02:02 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.03.2019.

Gross waren die Hoffnungen des Schweizer Teams gewesen, mit der ersten Medaille an einer Biathlon-WM Sportgeschichte zu schreiben. Schliesslich hatte man in dieser Saison hervorragende Leistungen in der Mixed-Staffel gezeigt: Rang 2 in Pokljuka, 4. in Soldier Hollow.

Schweizer Schiessleistung: ungenügend

Dieser Plan erhielt jedoch schon früh einen ersten Dämpfer. Elisa Gasparin musste liegend 2 Mal, stehend 1 Mal nachladen. Der Rückstand von rund einer Minute auf die Spitze vergrösserte sich nach Lena Häckis Einsatz (2 + 3 Nachlader).

Nachdem sich auch Benjamin Weger (1 + 1) nicht schadlos halten konnte, genügte selbst Jeremy Finellos (0 + 2) bemerkenswerte Liegend-Leistung am Schiessstand nicht zu mehr als dem 11. Schlussrang mit fast 3 Minuten Verspätung.

Norwegen hängt Deutschland ab

An der Spitze lieferten sich Norwegen und Deutschland ein spannendes Rennen um Gold. Nach der 2. Ablösung konnte Weltcup-Dominator Johannes Bö seinen deutschen Kontrahenten Arnd Peiffer um 15 Sekunden distanzieren. Schlussläufer Vetle Christiansen behielt die Nerven, liess sich 10 Treffer notieren und leistete den finalen Beitrag zu Norwegens Weltmeister-Titel.

Favorit Frankreich zurückgebunden

Bronze holte sich das italienische Team, vorab dank einer starken Leistung der Weltcup-Dominatorinnen Lisa Vittozzi und Dorothea Wierer. Eine Enttäuschung setzte es für Frankreich ab, das beide Weltcup-Mixed-Staffeln in dieser Saison gewonnen hatte. Das nominell so starke Team mit Anaïs Chevalier, Julia Simon, Simon Desthieux und Martin Fourcade verlor kontinuierlich Zeit und wurde nur 8.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 7.3.2019, 16 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
    Es gibt schon Anzeichen wer bei dieser WM so vorne sein wird. Vor allem beim den Herren ist J.T. Boe und bei den Frauen hat doch Herrmann in der Loipe eine sehr starke Leistung gezeigt, doch auch auf Olsbu ist zu achten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
    Man wusste das es schwer wird, da die andern Mannschaften ihre Staffel gegenüber dem WC verstärken konnten, doch der 11. Platz ist doch eine sehr schwache Leistung. Ausser Finello hat keiner nur angehend seine normal Leistung gebracht und das ist Ernüchternd. Man wahr am Schiessplatz wieder einmal eines der schlechtesten Team von denen die für einen Spitzenplatz in Frage kamen. Das Nervenkostüm bei den Schweizer Biathleten hält selten!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von René Ruf (RenéR)
      Finello zeigte seinem Potenzial entsprechend eine normale Leistung. Aber auch nicht besonders gut, zB. verlor er in der Loipe rund 30 Sek. auf Weger. Dies erwähnte er auch nach dem Rennen. Die Laufzeit von Lena Häcki war rund 20 Sek. langsamer als Elisa Gasparin. Meistens ist dies umgekehrt. Der 11.Rang ist insgesamt enttäuschend. Insofern noch ok., im Vergleich zu anderen Nationen. Im Nationen-Ranking der Damen wurde der sehr wichtige 10.Rang verteidigt, nur wenige Punkte hinter Österreich.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
      René, wieso wurde Meiner nicht Nominiert?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von René Ruf (RenéR)
      @Daniele Den Grund kenne ich nicht. Aber auf Pikett wird Susi Meinen wohl sein. In Frage käme sie eigentlich vor allem bzw. "nur" für die Damen-Staffel übernächsten Samstag (bei Einzelstartrennen erfüllte sie die Selektionsrichtlinien nicht). Als möglicher Ersatz für die beiden Mixed-Staffeln sehe/sah ich sie nicht. Das Nationen-Ranking spielt im Biathlon eine ganz andere, sehr wichtige Rolle im Gegensatz zum Ski alpin. Wie sie gewiss wissen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen