Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

E-Sport Starke Titelverteidiger an der Swiss E-Sports League

Bereits zum dritten Mal wurden die SESL-Frühlings-Finalspiele in fünf Disziplinen ausgetragen. Dabei konnten drei Teams erfolgreich ihren Titel aus der Vorsaison verteidigen.

Dass E-Sport auch in der Schweiz wächst, zeigt die älteste Schweizer E-Sport Liga, die Swiss E-Sports League (SESL). Bereits zum dritten Mal sind am vergangenen Wochenende die Frühlings-Finalspiele ausgetragen worden. Laut dem operativen Leiter Michael Bieri konnte erneut ein Zuwachs von rund 20 Prozent an Spielern und Zuschauern verbucht werden.

Kiam ein Spiele von den March Marmots blickt nach oben.
Legende: Den Siegerpokal fest im Blick Die March Marmots haben es nicht geschafft, das unbesiegte Team von Silent Gaming vom Overwatch Thron zu stossen. TWITTER/@ESPORTSLEAGUECH

Favoriten setzen sich durch

In den Finalspielen der Frühlingssaison konnten diverse Teams ihren Titel verteidigen:

Kein «Dota 2» dafür «Rainbow 6: Siege»

Während in der letzten Frühlingssaison noch «Dota 2» als sechste Disziplin angeboten wurde, fiel das Spiel dieses Jahr weg. Laut Bieri ist die Szene für «Dota 2» in der Schweiz noch zu klein. Dafür soll mit «Rainbow 6: Siege» bald eine weitere Disziplin eingeführt werden. Die Abklärungen mit den Entwicklern von Ubisoft laufen bereits.

Sendebezug: Radio SRF Virus, 01.07.2019 14:23 Uhr