Zum Inhalt springen
Inhalt

Sieg gegen Südkorea Degenfechter holen erstmals WM-Gold

Die Schweizer gewinnen zum ersten Mal in der Geschichte WM-Gold im Teamwettkampf. Im Final schlagen sie Südkorea 36:31.

Legende: Video Die Schweizer Degenfechter holen Gold abspielen. Laufzeit 01:49 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 26.07.2018.

Das Team mit Max Heinzer, Benjamin Steffen, Michele Niggeler und Lucas Malcotti hat im chinesischen Wuxi Schweizer Sportgeschichte geschrieben: Das Quartett schlug im Final Südkorea und sicherte der Schweiz damit erstmals in der WM-Geschichte Gold im Teamwettkampf.

Die Schweizer gingen gegen die Asiaten schon im ersten Gefecht in Führung und bauten diese zwischenzeitlich auf 19:13 aus. Doch dann liessen sie die Südkoreaner nochmals herankommen. Im Schlussgefecht gegen Steffen schaffte Sanyoung Park gar den zwischenzeitlichen Ausgleich, doch Steffen behielt die Nerven und sicherte der Schweiz mit 4 Punkten in Folge Gold.

Zuvor zwei Revanchen

Zuvor waren dem letztjährigen Vizeweltmeister zwei Revanchen gelungen: Zunächst schlugen die Schweizer Italien im Viertelfinal 36:35, nachdem sie vor einem Monat den EM-Bronzekampf gegen diesen Gegner noch verloren hatten.

Im Halbfinal eliminierten sie mit Frankreich den topgesetzten Titelverteidiger. Gegen die Franzosen, gegen die sie 2017 den Final knapp verloren hatten, gewannen sie 45:38.

19 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.