Zum Inhalt springen
Inhalt

Deutscher Erfolg am Swiss Cup Seitz und Nguyen triumphieren im Hallenstadion

Das deutsche Duo setzte sich am Swiss Cup knapp vor den Russen Angelina Melnikowa/Nikita Nagorni durch.

Mit zwei nahezu perfekten Übungen am Stufenbarren und am Barren entschieden Elisabeth Seitz und Marcel Nguyen den Final der besten drei Teams für sich und sicherten sich das Preisgeld von 25'000 Franken.

Es war das spektakuläre Ende eines Nachmittags, der den 6700 Zuschauern einmal mehr einen tollen Mix aus Sport und Show bot. Für Seitz war es bereits der dritte Sieg in Zürich nach 2010 und 2012, damals gewann sie an der Seite von Fabian Hambüchen.

Schweizer Duos geschlagen

Die beiden Schweizer Duos konnten in die Entscheidung um den Sieg nicht eingreifen. Oliver Hegi und Ilaria Kaeslin bekundeten etwas Pech, verpassten sie den Einzug in den Halbfinal der besten sechs Teams doch nur um einen halben Punkt.

Vorjahressieger Pablo Brägger und Leonie Meier, die ihre Premiere am Swiss Cup Zürich feierte, kamen nicht über den 10. und letzten Rang hinaus.