Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Die Boden-Übung von Käslin abspielen. Laufzeit 01:38 Minuten.
Aus sportlive vom 12.04.2019.
Inhalt

EM-Final im Mehrkampf Rang 18 für Käslin – Gold nach Frankreich

Ilaria Käslin, die einzige Schweizerin im EM-Mehrkampf-Final, hat mit 50,499 Punkten einen Platz in den Top 15 verpasst.

Ilaria Käslin hat an den Europameisterschaften im polnischen Stettin den Mehrkampf-Final auf dem 18. Rang abgeschlossen. Mit 50,499 Punkten gelang der 21-jährigen Tessinerin eine minimale Steigerung gegenüber der Qualifikation.

Wieder Unsicherheit am Stufenbarren

Am Stufenbarren unterlief Käslin erneut ein grösserer Fehler, im Gegensatz zur Qualifikation am Donnerstag konnte sie aber einen Sturz vermeiden. Die Übung am Schwebebalken, an dem Käslin in den Gerätefinals am Sonntag um die Medaillen kämpfen wird, gelang ihr erneut sehr gut.

Resultate

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Mehrkampf-Final der Frauen: 1. Mélanie de Jesus dos Santos (Fr) 55,433 (Sprung 14,100, Stufenbarren 14,000, Schwebebalken 13,733, Boden 13,600). 2. Elissa Downie (Gb) 55,365 (14,500, 14,066, 13,333, 13,466). 3. Angelina Melnikowa (Russ) 55,065 (14,333, 14,266, 12,900, 13,566). 4. Alice D'Amato (It) 53,233. 5. Anastasija Batschynska (Ukr) 53,133. 6. Giorgia Villa (Ita) 52,999. Ferner: 18. Ilaria Käslin (Sz) 50,499 (13,366, 12,000, 13,200, 11,933). – 24 Teilnehmerinnen am Start.

Den Dreikampf um Gold entschied die Französin Mélanie de Jesus dos Santos zu ihren Gunsten. Die 19-Jährige aus Martinique setzte sich hauchdünn vor der britischen Titelverteidigerin Ellie Downie und der Qualifikationsbesten Angelina Melnikowa aus Russland durch.

Live-Hinweis

SRF überträgt die Endphase der Europameisterschaften in Stettin wie folgt:

  • Samstag und Sonntag: Gerätefinals, jeweils ab 13:30 Uhr auf SRF zwei bzw. SRF info