Zum Inhalt springen

Vor der Kunstturn-EM Hegi schuftet für Glasgow

Der Aargauer befindet sich voll in den Vorbereitungen für die am 6. August beginnende Kunstturn-EM in Schottland.

Legende: Video Hegi mit der nächsten Chance auf Gold abspielen. Laufzeit 02:45 Minuten.
Aus sportaktuell vom 23.07.2018.

Die Schweizer Delegation reist ohne ihre beiden Teamleader nach Schottland. Bei den Frauen fehlt Giulia Steingruber wegen einem Kreuzbandriss. Bei den Männern muss Pablo Brägger ebenfalls verletzungsbedingt passen.

Die Schweizer Hoffnungen ruhen nun vor allem auf Oliver Hegi. Der 25-jährige Aargauer hatte letztes Jahr an der EM hinter seinem Landsmann Brägger am Reck die Silbermedaille gewonnen. In Abwesenheit seines Teamkollegen wäre die Goldmedaille in Glasgow das logische Ziel.

So würde ich mich nur selber unter Druck setzen.
Autor: Oliver Hegi

«Gold wäre natürlich der Traum», gibt Hegi zu, um sogleich zu ergänzen: «Aber es ist nicht ein Ziel, das ich um jeden Preis zu erreichen versuche. So würde ich mich nur selber unter Druck setzen.» Er wolle einfach seine Übung gut turnen und dann schauen, wozu es reicht.

Neben dem Reck tritt Hegi in Glasgow auch am Pferd und am Barren an. Zudem strebt er mit dem Team Platz 6 in der Mannschaftswertung an.