Zum Inhalt springen
Inhalt

4. Etappe der Tour de Ski Östberg neue Leaderin – Schweizerinnen schwer geschlagen

Ingvild Östberg hat die 4. Etappe der Tour de Ski gewonnen. Nichts mit den Ausgang des Rennens hatten die Schweizerinnen zu tun.

Ingvild Östberg und Anastasia Neprjajewa machten es ganz spannend: In einem packenden Schlussspurt setzte sich die Norwegerin nach 10 km in der klassischen Technik hauchdünn vor der Russin durch.

Dank diesem Erfolg ist die zuvor zweitklassierte Östberg die neue Tour-Leaderin. 24,1 Sekunden dahinter liegt Neprjajewa (zuvor Rang 3). Dritte ist mit Julia Belorukowa eine weitere Russin (1:10 Minuten zurück). Die bisherige Führende Jessica Diggins (USA) fiel auf Rang 4 zurück.

Von Siebenthal mit Sturz

Eine Schlappe setzte es für die Schweizerinnen ab: Nadine Fähndrich verlor 1:50 Minuten auf Östberg (28.), Nathalie von Siebenthal (40.) büsste nach einem Sturz auf der letzten Runde gar 2:43 ein. In der Gesamtwertung nehmen sie die Plätze 16 (Fähndrich) respektive 22 (Von Siebenthal) ein.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.