Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Bolschunow hat das Nachsehen Kläbo verteidigt den Gesamtweltcup

Johannes Kläbo siegt zum Saisonabschluss beim 15-km-Verfolgungsrennen im freien Stil. Dario Cologna wird 12.

Der 22-jährige Johannes Kläbo gewann das Weltcupfinale in Québec souverän und sicherte sich damit wie im Vorjahr die grosse Kristallkugel. Der Norweger feierte nach rund 29 Minuten einen abgezockten Sieg. Zuerst liess er sich zurückfallen, um dann im Schlusssprint zuzuschlagen.

Bolschunow mit starker Aufholjagd

Sein direkter Konkurrent um den Gesamtweltcup, Alexander Bolschunow, wurde mit 2,9 Sekunden Rückstand 3. Der Russe konnte dank Kläbos Taktieren rund 49 Sekunden auf Kläbo gutmachen.

Das Podest komplettierte der Kanadier Alex Harvey. Der 30-Jährige überzeugte an seinem Heimrennen, das gleichzeitig sein letztes überhaupt war. Harvey beendet nach diesem Winter seine Langlauf-Karriere. Schon am Vortag über 15 km klassisch war er hinter Kläbo auf den 2. Rang gelaufen.

Dario Cologna lief zum Saisonabschluss auf den 12. Platz. Die Gesamtwertung schliesst der Schweizer damit in den Top 30 ab.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.