Zum Inhalt springen

Header

Video
Fähndrich brilliert als Fünfte, Gold an Johaug
Aus Sport-Clip vom 26.02.2019.
abspielen
Inhalt

Fähndrich brilliert als Fünfte Johaug gewinnt das nächste Gold

Therese Johaug ist ihrer Favoritenrolle auch über 10 km klassisch gerecht geworden. Herausragend lief auch Nadine Fähndrich.

Therese Johaug musste dieses Mal mehr kämpfen, als ihr lieb war. Nach 7 von 10 km betrug ihre Reserve auf die Schwedin Frida Karlsson bloss 5 Sekunden. Doch je näher das Ziel rückte, desto mehr drehte die Norwegerin auf.

Im Ziel lag sie schliesslich 12,2 Sekunden vor der erst 19-jährigen Karlsson. Bronze ging an Johaugs Landsfrau Ingvild Östberg, die Krista Parmakoski aus Finnland um 1,4 Sekunden auf Rang 4 verdrängte.

Für Johaug ist es das 9. WM-Gold. Sie hatte in Seefeld schon im Skiathlon triumphiert. Mit der Staffel und im 30er am Samstag hat Johaug zwei weitere Chancen auf Edelmetall.

Fähndrich tolle Fünfte

Eine ähnlich herausragende Leistung zeigte Nadine Fähndrich. Beim Teamsprint am Sonntag war sie gesundheitlich noch etwas angeschlagen gewesen. Davon war am Dienstag nichts mehr zu sehen.

Bei Rennhälfte lag die Luzernerin noch an 8. Stelle. Doch auf den zweiten 5 km drehte die 23-Jährige mächtig auf und konnte noch 3 Athletinnen überholen.

Ich hatte Top-Material – ein grosses Danke an das Service-Team.
Autor: Nadine Fähndrich

Am Ende resultierte mit 1:03 Minuten Rückstand der 5. Rang – vor grossen Namen wie Natalia Neprjajewa, Teresa Stadlober oder Charlotte Kalla. Von Rennmitte bis ins Ziel verlor Fähndrich nur noch 11 Sekunden auf Johaug. «Es ist mir sehr gut gelaufen. Ich hatte Top-Material – ein grosses Danke an das Service-Team», sagte Fähndrich.

Die Schweizerin hatte ihr grosses Potenzial auf der Klassisch-Strecke zuletzt im Weltcup unter Beweis gestellt: In Cogne lief Fähndrich vor 9 Tagen auf den 2. Platz.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.2.19, 14:50 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Janette Keller  (Janette Keller)
    Was sollen diese missgünstigen und gemeinen Kommentare gegenüber Therese Johaug?! Soviel wir wissen, hat ihr Arzt sie falsch beraten und hat alles vehement auf sich genommen. Sie ist trotzdem hart bestraft worden und trainierte weiter. Was ist mit Sundby? Dieser überdosierte seinen Asthmaspray massiv und wurde nie dafür belangt..
    Warum verdächtigen Sie (wahrscheinlich vom Sofa aus) automatisch die Gewinner (wenn keine Schweizer!!)?
  • Kommentar von Asher Meng  (Ashi)
    Johaug.Diese Frau verdirbt mir die Laune vor jedem Rennen. Bravo Nadine Fähndrich. Großartig.
    1. Antwort von Peter Wyss  (peterma)
      Therese Johaug ist technisch eine der besten und im Verhältnis zur Körpergrösse auch sehr kräftig. Ihr Federgewicht ist in den Steigungen ein Vorteil. Zudem betreibt sie den Langlaufsport kompromisslos. Daher ist es ihr zu gönnen wenn sie gewinnt.
  • Kommentar von Bruno Furrer  (Frigor)
    Top Leistung von Nadine Fähnrich während der ganzen WM. Du bist ein grosses Versprechen für die Zukunft. Ich wünsche dir weiterhin viel Spass und Erfolg.