Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Der Zieleinlauf der Männerstaffel abspielen. Laufzeit 00:53 Minuten.
Aus sportlive vom 27.01.2019.
Inhalt

Langlauf-Weltcup Staffel um Cologna ohne Chance

Die Schweizer Staffel beendet das Rennen in Ulricehamn auf dem 7. Rang. Russland feiert einen Doppelsieg.

Kein Glück für die Schweizer Langlauf-Staffel: Jason Rüesch, Dario Cologna, Toni Livers und Roman Furger mussten mit dem 7. Schlussrang Vorlieb nehmen. Bei zeitweise starkem Schneefall arbeitete sich das Team nach schwachem Start (13. Zwischenrang) kontinuierlich nach vorne.

Gegen die dominierenden russischen Staffel-Athleten war kein Kraut gewachsen. Dabei gewann die nominell zweite Auswahl das interne Duell überraschend. Norwegen sicherte sich den dritten Rang.

Norwegerinnen ohne Makel

Das Staffel-Rennen der Frauen fand ohne Schweizer Beteiligung statt. Die Norwegerinnen bleiben in dieser Disziplin das Mass aller Dinge. Heidi Weng, Theres Johaug, Astrid Uhrenholdt Jacobsen und Ingvild Flugstad Östberg wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Schweden gewann das Sprint-Duell um den zweiten Rang gegen Finnland knapp.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.