Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Nilsson mit 3. Québec-Erfolg Östberg gewinnt den Gesamtweltcup

Ingvild Östberg holt erstmals den Gesamtweltcup. Stina Nilsson siegt zum 3. Mal in Québec.

Ingvild Östberg hat zum ersten Mal den Gesamtweltcup im Langlauf gewonnen. Der Norwegerin reichte beim Weltcupfinale in Québec ein dritter Rang, um sich souverän die grosse Kristallkugel zu sichern. Es war der sechste Sieg einer Norwegerin in der Gesamtwertung in Serie.

Nilsson mit 3. Sieg in Québec

Das abschliessende 10-km-Verfolgungsrennen im freien Stil und damit die dreitägige Wettkampfserie in Ostkanada gewann die Schwedin Stina Nilsson. Zweite wurde mit 12,9 Sekunden Rückstand Therese Johaug. Nilsson hatte am vergangenen Samstag bereits Johaugs Siegesserie in den Distanzrennen gebrochen und zuvor auch im Sprint triumphiert.

Johaug stand bereits als Siegerin des Distanzweltcups fest. Für den Gewinn des Gesamtweltcups kam die zehnmalige Weltmeisterin nach ihrem Verzicht auf die Tour de Ski nicht mehr infrage.

Fähndrich auf Rang 26

Beste Schweizerin wurde Nadine Fähndrich. Als 14. gestartet fiel sie kontinuierlich zurück und musste sich mit Platz 26 begnügen.