Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Schlussetappe Tour de Ski
Aus Sport-Clip vom 10.01.2021.
abspielen
Inhalt

Triumph an der Tour de Ski Diggins lässt sich den Sieg nicht mehr nehmen

Jessica Diggins gewinnt die Tour de Ski als erste Nicht-Europäerin. Ebba Andersson siegt auf der Alpe Cermis.

Mit 54 Sekunden Reserve nahm Jessica Diggins die letzte Etappe der Tour de Ski in Angriff. Und auf den 10 Kilometern hinauf zur Alpe Cermis liess sich die Amerikanerin nicht mehr abfangen. 9 Sekunden hinter der Tagessiegerin Ebba Andersson lief sie im Ziel ein. Diggins ist damit die erste Nicht-Europäerin, die die Tour de Ski für sich entscheidet.

Video
Die Zieleinfahrten von Andersson und Diggins auf der Alpe Cermis
Aus Sport-Clip vom 10.01.2021.
abspielen

Insgesamt betrug der Vorsprung auf die zweitklassierte Russin Julia Stupak am Schluss 1:24 Minuten. Diggins, 2018 als Dritte bereits einmal auf dem Podest der Tour de Ski, belohnte sich im Val di Fiemme für ihre Konstanz.

Die Schwedin Andersson hatte bereits zu Beginn der steilen Steigung angegriffen. Ausgerechnet beim wohl härtesten Rennen der Saison sicherte sie sich ihren ersten Weltcupsieg und rückte als 3. auf das Tour-Podest vor.

Fähndrich nicht in den Top 10

Aus Schweizer Sicht verlief die Tour für Nadine Fähndrich ebenfalls positiv. Die Luzernerin (16.) verpasste den Sprung in die Top 10 zwar um nur 15 Sekunden, als Gesamt-11. erreichte sie allerdings ihr bisher bestes Resultat. Laurien van der Graaff beendete den Event auf Platz 35.

Video
Gesamt-Zweite Stupak mimt die Tanz-Königin
Aus Sport-Clip vom 10.01.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 10.01.2021, 12:45 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen