Zum Inhalt springen
Audio
Lange Sperre für Langläufer (Radio SRF 3, Bulletin von 16:30 Uhr, 23.07.19)
Aus Mehr Sport vom 23.07.2019.
abspielen. Laufzeit 27 Sekunden.

Wegen Blutdopings Langläufer Baldauf und Hauke bis 2023 gesperrt

Die beiden Österreicher sind im Rahmen der Razzia an der WM in Seefeld wegen Blutdopings für 4 Jahre gesperrt worden.

Dominik Baldauf und Max Hauke sind von Österreichs Anti-Doping-Rechtskommission für je vier Jahre bis zum Februar 2023 gesperrt worden. Dem Duo war während der nordischen WM in Seefeld Blutdoping nachgewiesen worden.

Baldauf nahm zuletzt am 24. Februar dieses Jahres eine Eigenblutinfusion vor. An diesem Tag erreichte das ÖSV-Duo im Teamsprint den 6. WM-Rang. Hauke wurde bei einer Razzia in Seefeld am 27. Februar auf frischer Tat ertappt.

Alle von Baldauf und Hauke ab dem 1. April 2016 erzielten Ergebnisse werden annulliert. Titel sowie Preis- und Startgelder werden aberkannt.

Meistgelesene Artikel