Zum Inhalt springen

Header

Video
Bundesrat stellt Lockerungen im Sport in Aussicht
Aus sportflash vom 22.04.2020.
abspielen
Inhalt

Lockerungen in Aussicht Sport ohne Körperkontakt soll ab 1. Mai möglich sein

Der Bundesrat hat an einer Medienkonferenz bekanntgegeben, dass Sportarten ohne Körperkontakt in der Schweiz bald erlaubt sein sollen.

Gross war die Konsternation gewesen, als der Bundesrat den Sport am vergangenen Donnerstag im Rahmen der Bekanntgabe der Lockerungen des Lockdowns praktisch aussen vor gelassen hatte.

Gute Nachrichten gab es dafür nun, eine knappe Woche später: Sportaktivitäten ohne Körperkontakt sollen ab dem 1. Mai erlaubt sein. Dies sagte Bundesrätin Viola Amherd, Vorsteherin des Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS), an der bundesrätlichen Medienkonferenz am Mittwochnachmittag.

Voraussetzung dafür ist gemäss Amherd, dass in den entsprechenden Sportarten Körperkontakt vermieden und die Hygienevorschriften sowie das Social Distancing eingehalten werden können. Dazu gehörten zum Beispiel Tennis und Golf, sicher aber nicht Rugby oder American Football.

Koordinierter Exit-Plan

Zudem betonte Amherd, dass der professionelle Sport mit seinen nationalen Ligen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor sei. Deshalb seien verschiedene Ämter derzeit dabei, Konzepte für die Wiederaufnahme von Sportveranstaltungen auszuarbeiten.

Sport wie Tennis, die ohne Körperkontakt auskommt.
Legende: Dürfte ab 1. Mai wieder erlaubt sein Sport wie Tennis, das ohne Körperkontakt auskommt. Keystone

Dies, nachdem in den letzten Tagen verschiedene Verbände wie beispielsweise Swiss Tennis Druck auf die Landesregierung ausgeübt hatten. Bis Ende April werde das VBS dem Bundesrat eine entsprechende Änderung der Covid-Verordnung 2 beantragen, so Amherd.

Swiss-Tennis-Präsident René Stammbach, der zusammen mit anderen Verbänden intensiv auf eine frühere Lockerung hingearbeitet hatte, zeigte sich im Interview mit SRF zufrieden. «Ich bin erfreut», so der Baselbieter. Die Ankündigungen des Bundesrats würden es den Sportverbänden erlauben, besser zu planen.

Video
Stammbach: «Das ist erfreulich»
Aus Sport-Clip vom 22.04.2020.
abspielen

SRF 1, Web-Only-Livestream, 22.4.2020, 15:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Samuel Müller  (Samuel Müller)
    Die Ausbildung dieser Sportarten auch?
  • Kommentar von Roland Glättli  (R. Maier-G.)
    Jetzt hat man wenigstens die Bereiche, welche sich bei allen Mühen nicht mehr als "Gefährlich reden" lassen, aufgeweicht! Aber am 29. April will der Bundesrat über Großanlässe diskutieren! Was zum Henker haben die denn jetzt all diese vergangenen Wochen gemacht?? Da müssen doch Plan A,B,C ... etc. in den Schubladen bereit liegen!!?? Spitzenpolitik kann offensichtlich nur reden!
  • Kommentar von ursula aaroe  (ursulaaaroe)
    Was mit den sportclubs? Kein wort dazu.