Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nächster Triumph in OL-Staffel Gold für die Schweizer Frauen

Die Schweizer Festspiele an der OL-EM gehen weiter. Die Frauen-Staffel gewinnt Gold. Die Männer holen Silber.

Video
Frauen-Staffel überlegen zum Titel
Aus sportaktuell vom 12.05.2018.
abspielen

Die Frauen-Staffel mit Judith Wyder, Elena Roos und Julia Gross sicherte der Schweiz die 5. Goldmedaille an den Heim-EM im Tessin. Silber und Bronze gingen an Schweden respektive Dänemark.

Die Schweizerinnen feierten ungefährdet den Titel. Die grössten Konkurrentinnen kamen aus dem eigenen Land. Schweiz 2 mit Paula Gross, Simona Aebersold und Sarina Jenzer erreichte das Ziel als Zweite. Für die EM-Wertung zählt allerdings nur die bestklassierte Mannschaft einer Nation.

Video
Roos: «Das ist einfach das Beste!»
Aus Sport-Clip vom 12.05.2018.
abspielen

Schweizer Männer nur von Norwegen geschlagen

Auch die Männer hatten wenige Stunden später Grund zum Jubeln. Das Trio Daniel Hubmann, Matthias Kyburz und Florian Howald holte sich mit 30 Sekunden Rückstand auf Norwegen die Silbermedaille.

Auch Schweiz 2 wusste zu überzeugen. Martin Hubmann, Fabian Hertner und Jonas Egger erreichten das Ziel mit der drittbesten Zeit. Bronze ging aufgrund der EM-Wertung an Frankreich.

Video
Männer-Staffel läuft zu Silber
Aus sportaktuell vom 12.05.2018.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Gratulation an die OL Frauen ganz einfach grossartig was das Schweizer OL Team für top Leistungen abliefert!
    1. Antwort von M. Roth  (basi04)
      Auch von mir Daumen hoch. Was ich aber nicht verstehe, dass immer 3-4 Personen auf ablehnen drücken....Neid???
    2. Antwort von Peter Imber  (Wasserfall)
      Es gibt Leute, die bei allen Kommentaren immer auf „Ablehnen“ drücken. Sie könnten auch schreiben: Im Winter gibt es auf der Nordhälfte der Erde weniger Sonnenstunden als im Sommer“, es gäbe immer noch jemand, der auf „Ablehnen“ klicken würde.
    3. Antwort von jean-claude albert heusser  (jeani)
      Die ewigen Ablehner sind vermutlich so träge und unsportlich, dass sie es eben "garnicht verstehen können"!
    4. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      an M. Roth: Man kann auch "Ablehnen" drücken, wenn ein Kommentar nichts Neues und nichts Originelles oder nur Banales enthält, also wenn der Inhalt nichts bringt und man stattdessen das Gefühl haben kann, der oder die Kommentierende meint, einfach etwas schreiben zu müssen.
  • Kommentar von Marcello Sigrist  (Marsig)
    Liebe OL-Teams. Herzliche Gratulation und danke schön für die Bombentesultate, die wir frei Stube geliefert bekommen. Schön vor allem auch, dass wir gleich zwei starke Mannschaften an den Start schicken konnte und im Bedarfsfall jederzeit Läuferinnen je nach Formstand ausgewechselt werden können. Einfach SUPER!!!
  • Kommentar von Brigitte Pozner  (Elefant27)
    Bravo für die geniale Goldmedaille....Für die gesammte Leistung. Ihr könnt stolz sein