Zum Inhalt springen

Header

Video
Hadorn im Knockout-Sprint Zweiter
Aus sportaktuell vom 28.09.2019.
abspielen
Inhalt

OL-Weltcup in Laufen Hadorn auch bei Premiere auf dem Podest

Joey Hadorn wird bei der OL-Premiere des «Knockout-Sprint» Zweiter. Auch Elena Roos schafft den Sprung aufs Podest.

Nach seinem Sieg am Freitag über die Mitteldistanz doppelte Joey Hadorn im Baselbiet mit einem weiteren Podestplatz nach: Der 22-Jährige sprintete im neuen Format «Knockout-Sprint» knapp hinter dem Tschechen Vojtech Kral ins Ziel.

Genau wie am Vortag konnte Hadorn seinen Erfolg noch nicht ganz fassen: «Das klingt jetzt vielleicht nicht so glaubwürdig, aber ich hatte zuvor das Gefühl, noch nicht bei den Besten dabei zu sein.» Dass es ein Heimtriumph sei, mache alles umso spezieller.

Die mehrfachen Weltmeister Matthias Kyburz und Daniel Hubmann waren bereits in den Halbfinals hängen geblieben.

Wichtiger Erfolg für Roos

Auch bei den Frauen schaffte es mit Elena Roos eine Schweizerin aufs Podest. Die 28-Jährige klassierte sich hinter der Schwedin Tove Alexandersson und Tereza Janosikova aus Tschechien auf Platz 3.

Für Roos ist der Erfolg eine grosse Erleichterung. «Endlich mal wieder vorne zu sein, tut gut. Ich hatte eine etwas schwere Saison bislang», so die Sprint-Spezialistin. Die Schweizer Frauen-Equipe zeigte eine starke Teamleistung: Neben Roos waren mit Sabine Hauswirth (5.) und Martina Ruch (6.) zwei weitere Schweizerinnen im Final vertreten.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.09.19, 15:10 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.