Zum Inhalt springen

Header

Video
Diplome für Fankhauser und Recher – Stöckli und Graf ohne Glück
Aus Tokyo 2020 Clips vom 01.09.2021.
abspielen
Inhalt

Schweizer an den Paralympics Fankhauser, Recher und Debrunner holen ein Diplom

Hier datieren wir Sie über die wichtigsten Ergebnisse der Schweizer Parathleten in Tokio auf.

Handbiker Tobias Fankhauser konnte im Strassenrennen der Kategorie H2 über 52,8 Kilometer mit den Besten mithalten. Er beendete den Wettkampf auf dem starken 4. Rang und holte sich ein Diplom. Auf das Podest fehlte dem Baselbieter fast eine halbe Stunde. «Die drei vorne fahren auch in einer anderen Klasse», erklärte ein zufriedener Fankhauser im Anschluss.

In der Kategorie H4 belegte Fabian Recher Rang 7. Damit holte auch er ein Diplom. Gold ging an Jetze Plat. Der Niederländer siegte vor den Österreichern Thomas Frühwirth und Alexander Gritsch.

Debrunner wird Sechste

Im 100-m-Final der Kategorie T53 belegte Rollstuhlathletin Catherine Debrunner in 17,18 Sekunden den 6. Platz. Bereits wenige Meter nach dem Start wurde klar, dass die Bronzegewinnerin über 800 m nicht in den Kampf um die Medaillen würde eingreifen können. Die Chinesinnen Fang Gao und Hongzhuan Zhou feierten einen Doppelsieg. Die Britin Samantha Kinghorn wurde Dritte.

McCrea und Häusler verpassen Finals

Schwimmer Leo McCrea verpasste über 100 Freistil in der Kategorie S6 den Final deutlich. Mit einer Zeit von 1:13,94 Minuten reichte es in seinem Heat nur für den sechsten und damit letzten Platz.

Auch Sportschützin Nicole Häusler konnte sich in der Qualifikation mit dem Luftgewehr liegend nicht für den Final qualifizieren. Mit 633,1 Punkten klassierte sie sich auf dem 13. Rang – nur die Top 8 schafften den Cut.

SRF zwei, sportlive, 01.09.21, 05:15 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.