Zum Inhalt springen

Header

Die Solo-Zieleinfahrt von Bettiol
Aus Sport-Clip vom 27.05.2021.
Inhalt

18. Etappe am Giro d'Italia Ausreisser Bettiol siegt solo – Favoriten weit zurück

Der Italiener lässt im letzten Anstieg des 18. Teilstücks der Italien-Rundfahrt die Konkurrenz hinter sich.

Alberto Bettiol hat sich in der 18. Etappe des Giro d'Italia über 231 km von Rovereto nach Stradella eindrucksvoll durchgesetzt. Der 27-jährige Italiener fing im letzten Anstieg noch Frankreichs Zeitfahrspezialist Rémi Cavagna ab.

Cavagna, Anfang Mai Sieger im Zeitfahren der Tour de Romandie, sah lange Zeit wie der Sieger aus. Er sprengte 30 km vor dem Ziel eine 23-köpfige Spitzengruppe.

Pellaud geht die Puste aus – Favoriten zurück

Dieser gehörte auch Simon Pellaud an. Der 28-jährige Walliser hatte aber im Finish der Etappe, die nach 200 flachen Kilometern noch über vier kleine Anstiege führte, keine Chance. Bettiol liess auf den letzten 6 km ins Ziel nichts mehr anbrennen.

Das Feld mit dem Leader Egan Bernal schaltete einen Ruhetag ein und traf nach der längsten Etappe des diesjährigen Giro mit über 23 Minuten Rückstand in Stradella ein.

Am Freitag werden die Anwärter auf den Gesamtsieg wieder im Blickpunkt stehen. Die 19. Etappe endet nach 166 km mit der Bergankunft in Alpe di Mera.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen