Zum Inhalt springen

Header

Die Zieleinfahrt von Simon Yates und Egan Bernal
Aus Sport-Clip vom 28.05.2021.
Inhalt

19. Etappe am Giro d'Italia Yates siegt auf der Alpe di Mera

Der Brite Simon Yates gewinnt die 19. Etappe des Giro d'Italia über 166 km von Abbiategrasso auf die Alpe di Mera.

Der 28-jährige aus Manchester triumphierte nach drei Etappensiegen 2018 zum vierten Mal bei einem Teilstück der Italien-Rundfahrt. Der Fahrer des Teams Bike Exchange distanzierte den Portugiesen João Almeida um elf und den Gesamtführenden Egan Bernal um 28 Sekunden.

Bernal bleibt Gesamt-Leader

Der Kolumbianer vom Team Ineos schwächelte in den Bergen des Piemont wie schon vor zwei Tagen ein wenig, weist aber an der Spitze immer noch respektable 2:29 Minuten Vorsprung auf den Italiener Damiano Caruso auf. Yates verbleibt auf dem 3. Gesamtrang, verkürzte seinen Rückstand aber auf 2:49 Minuten.

Die Etappe hätte ursprünglich über den Mottarone führen sollen, wurde aber wegen des Seilbahnunglücks, das am Pfingstsonntag dort passiert war, umgeleitet und um zehn Kilometer verkürzt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von René Ruf  (RenéR)
    Es sollte in diesem Beitrag durchaus auf die nächste, die 20.Etappe hingewiesen werden. Die heutige Etappe (Samstag) führt auch durch das Tessin und Graubünden. Rund 2/3 der 164 km werden auf CH-Boden gefahren, mit San Bernardino und dem Splügenpass. Das Ziel der Etappe befindet sich dann unweit der CH-Landesgrenze.
  • Kommentar von William Palmer  (Imabill)
    Es muss hart sein für Bernal, Martínez und die anderen Columbianer zu konzentrieren, angesichts die Ausschreitungen und Toten in Bogota