Zum Inhalt springen

Header

Video
Pellaud schlägt sich wacker, Van der Hoorn siegt
Aus Sport-Clip vom 10.05.2021.
abspielen
Inhalt

3. Etappe am Giro d'Italia Ausreisser Pellaud schnuppert an Etappensieg

Der Schweizer Simon Pellaud mischt die 3. Etappe am Giro d'Italia auf. Der Sieg geht aber an den Niederländer Taco van der Hoorn.

Simon Pellaud hat die 3. Etappe des Giro d'Italia von Biella nach Canale lange geprägt. Erst 8 Kilometer vor dem Ziel wurde der Walliser aus dem zweitklassigen Androni-Team von seinem letzten verbliebenen Fluchtkollegen Taco van der Hoorn distanziert. Das Duo war kurz nach dem Start mit 6 weiteren Fahrern ausgerissen.

Tagessieg für Van der Hoorn, Ganna bleibt Leader

Der überraschende Niederländer Van der Hoorn (Intermarché-Wanty-Gobert) schaffte es in Canale mit gerade noch 4 Sekunden Vorsprung vor dem heranbrausenden Feld mit allen Gesamtersten über die Ziellinie. Noch vor 5 Monaten habe er über einen Rücktritt nachgedacht, weil er vertragslos war, so der strahlende Van der Hoorn nach seinem grossen Sieg. Rang 2 sicherte sich der Italiener Davide Cimolai vor dem Slowaken Peter Sagan.

Der Italiener Filippo Ganna, Sieger des Auftaktzeitfahrens in Turin, verteidigte das Leadertrikot einen weiteren Tag. Der Zeitfahr-Weltmeister aus der Ineos-Equipe führt mit nun 16 Sekunden Vorsprung vor dem Norweger Tobias Foss. Dritter ist mit 20 Sekunden Rückstand neu das belgische Ausnahmetalent Remco Evenepoel.

SRF zwei, sportflash, 10.05.2021, 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen