Zum Inhalt springen
Inhalt

5 Tage nach der EM Neff überlegen, Flückiger überraschend zum Sieg

Die Mountainbiker Jolanda Neff und Mathias Flückiger fahren beim Weltcup in Mont Saint-Anne (Ka) allen davon. Auch Nino Schurter hatte etwas zum Jubeln.

Legende: Video Neff triumphiert in Mont Saint-Anne abspielen. Laufzeit 00:59 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 12.08.2018.

Jolanda Neff ist zurzeit nicht zu schlagen. Die Europameisterin von Glasgow triumphierte 5 Tage nach ihrer Goldfahrt auch im 4500 Kilometer entfernten kanadischen Mont Sainte-Anne. Bei ihrem 11. Weltcupsieg setzte sich die St. Gallerin fast 2 Minuten vor der Dänin Annika Langvad und der drittplatzierten Kanadierin Emily Batty durch.

Als 7. und zweitbeste Schweizerin traf Alessandra Keller 5 Minuten nach Neff im Ziel ein. Linda Indergand verlor als 10. mehr als 7 Minuten.

In bestechender Form

Für Neff war es der 5. Podestplatz im 6. Weltcuprennen der Saison und der 2. Sieg nach Albstadt. Ihr Vorsprung im Gesamtweltcup beträgt vor dem Saisonfinale im französischen La Bresse in 2 Wochen 142 Punkte. Zusammen mit den halben Punkten im Short Track sind noch 375 Punkte zu holen. Den Gesamtweltcup konnte Neff 2014 und 2015 bereits gewinnen.

Tagessieg für Flückiger – Gesamtweltcup für Schurter

Gleich 2 Erfolgsmeldungen gab es bei den Männern. Einerseits feierte Mathias Flückiger seinen ersten Weltcupsieg im Cross-Country. Der 29-jährige ehemalige U23-Weltmeister aus Leimiswil setzte sich im vorletzten Weltcuprennen der Saison vor dem Italiener Gerhard Kerschbaumer und dem Franzosen Titouan Carod durch.

Andererseits sicherte sich Nino Schurter vorzeitig den Gesamtweltcup. Dafür reichte dem Überflieger ein 7. Rang in Mont Sainte-Anne. Der Churer erlitt auf der 4. von 7 Runden an der Spitze liegend einen Kettenriss und konnte nicht um den Tagessieg mitkämpfen. Für Schurter ist es bereits der 6. Gesamtsieg nach 2010, 2012, 2013, 2015 und 2017.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 12.08.2018, 18:25 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.