Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Sven Montgomery nimmt Stellung zu 5 TdS-Thesen abspielen. Laufzeit 01:57 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.06.2019.
Inhalt

5 Thesen für SRF-Experten Kein Schweizer schafft es in die Top 10, Sven Montgomery!

Vor dem Start der Tour de Suisse haben wir den SRF-Radexperten mit 5 provokativen Behauptungen konfrontiert.

Unsere Behauptungen lauteten wie folgt:

  • Die Tour de Suisse ist in diesem Jahr so schwierig, dass es keinen Aussenseiter-Sieg geben wird.
  • Die letzten TdS-Etappen sind so anstrengend, dass sich die Topfahrer im Hinblick auf die Tour de France schonen werden.
  • Von den Schweizern schafft es niemand in die Top 10, die beiden Zeitfahren sind zu lange für Mathias Frank.
  • Marc Hirschi holt sich bei seiner ersten TdS-Teilnahme auch gleich seinen ersten Sieg.
  • Peter Sagan ist nicht in Bestform und wird sich in den Sprints mehrfach Michael Matthews geschlagen geben müssen.

Im Video oben erfahren Sie, welche Thesen SRF-Radexperte Sven Montgomery stützt oder verwirft.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Steff Stemmer, sie "plappern da irgend etwas zusammen" ohne Beweise zu haben! Es sind nicht alle Spizzensportler "dropper" und es gibt ihn schon noch den "sauberen Sport"!
    Das grössere Problem sind die "Weiblein und Männlein" welche weder "Fisch noch Vogel" sind sondern "irgend etwas undefinierbares"!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Steff Stemmer  (Steff)
    Wie heissen sie alle? Tour de Suisse, Tour de France, Giro d'Italia usw. Wäre es nicht einfacher alle zusammen zu fassen unter Tour de Dopping?
    Bin gespannt, an welcher Rundfahrt, wer als Erstes des Dopping überführt wird?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Guido Fontana  (Boxster)
      Was soll den Doping mit dem Radsport zu tun haben? Doping ist ein Gesellschaftsproblem. Überlegen Sie sich einmal wieviele Leute nur mit Pillen,Pülferchen, Zigaretten, Alkohol u.s.w. funktionieren. Im übrigen ist es höchst unfair immer auf den Radsport zu zielen. Radsportler werden am häufigsten kontrolliert......... Radsportler sind nicht besser aber auch nicht schlechter als andere Spitzensportler. Also wo ist ihr Problem?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen