Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video 8. Etappe der Vuelta: Arndt siegt – Edet neuer Leader abspielen. Laufzeit 01:28 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 31.08.2019.
Inhalt

8. Etappe der Vuelta Franzose Edet schlüpft überraschend ins Rote Trikot

Am vierten Tag in Folge hat es an der Spanien-Rundfahrt an der Spitze des Gesamtklassements einen Wechsel gegeben.

Nicolas Edet ist neuer Leader der Vuelta. Der Franzose aus dem Cofidis-Team war Teil einer grösseren Spitzengruppe, die sich auf dem knapp 167 Kilometer langen Teilstück früh abgesetzt hatte und mit grossem Vorsprung auf das Hauptfeld ins Ziel kam. Auch der Schweizer Silvan Dillier war Teil der Fluchtgruppe, musste aber im Verlauf des Rennens abreissen lassen.

Den Tagessieg sicherte sich Nikias Arndt aus dem Sunweb-Team. Der 27-jährige Deutsche setzte sich im Sprint gegen seine Fluchtgefährten durch und feierte seinen ersten Tagessieg an der Vuelta.

Favoriten am Sonntag gefordert

Das Hauptfeld mit sämtlichen Favoriten verbrachte einen ruhigen Tag und kam mit fast 10 Minuten Rückstand auf den Tagessieger ins Ziel. Wenn auch der Rückstand der Favoriten im Gesamtklassement nun 3 Minuten und mehr beträgt, dürfte Edet für Miguel Angel Lopez, Primoz Roglic und Co. keine Gefahr darstellen.

Am Sonntag werden die Favoriten ihre Karten auf der 95 Kilometer langen Pyrenäen-Etappe mit 4 Pässen und einer Bergankunft auf den Tisch legen müssen.