Zum Inhalt springen

Header

Audio
Rad-WM könnte abgesagt werden
abspielen. Laufzeit 00:28 Minuten.
Inhalt

Absage nicht ausgeschlossen Fällt die Strassen-WM doch ins Wasser?

Eineinhalb Monate vor dem geplanten Start der Rad-Weltmeisterschaften in der Schweiz ist unklar, ob diese tatsächlich stattfinden.

Die Organisatoren der Strassen-WM in Aigle-Martigny wollen den Bundesratsentscheid vom 12. August abwarten, ehe sie definitiv über eine Durchführung entscheiden. Werde das Veranstaltungsverbot vom Bundesrat nicht gelockert, könnten die Titelkämpfe (20.-27. September) nicht stattfinden, teilte das OK mit.

OK fordert Aufhebung der 1000er-Begrenzung

Im Zusammenhang mit der besonderen Lage zur Bekämpfung des Coronavirus habe das OK zusammen mit dem internationalen Radsport-Verband UCI verschiedene Szenarien für die Sicherheitskonzepte untersucht. «Unter den aktuellen Bedingungen und abhängig von der epidemiologischen Lage» könne ein mögliches Verbot des Anlasses nicht «ausgeschlossen» werden, heisst es in der Mitteilung.

Das OK fordert von den nationalen Behörden die Aufhebung des Veranstaltungsverbots mit mehr als 1000 Personen, welches vorerst bis Ende August gilt. Beschliesse der Bundesrat keine «wesentlichen Lockerungen», seien die Voraussetzungen für die Durchführung der WM nicht gegeben.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hubert Glauser  (hubiswiss)
    Ein Rad WM lebt von der Begeisterung da es ein Rundkurs ist. Gerade bei den Aufstiegen. Der Kurs in Martigny ist für Kletterer. Lieber die WM auf einer der nächsten Jahren verschieben wo wieder 200‘000 - 400‘000 den Strassenrand säumen.
  • Kommentar von Reto Derungs  (rede)
    Schade, dass es diese sture 1000er-Begrenzungs-Regel gibt. Wir müsse einfach lernen, mit dies Virus zu leben, so wie mit unzähligen anderen auch. Man sollte Veranstaltungen immer dann bewilligen, wenn ein sicheres Konzept vorliegt, unabhängig von der Anzahl der Zuschauer. Es wäre sehr schade, wenn die Strassen-WM nicht durchgeführt werden könnte.