Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Schwarzer Tag für Frankreich an der TdF abspielen. Laufzeit 03:58 Minuten.
Aus sportaktuell vom 26.07.2019.
Inhalt

Auf der drittletzten Etappe Unter Tränen: Pinot muss Tour de France aufgeben

Der Franzose muss wegen eines Muskelfaserrisses seinen Traum vom Tour-de-France-Sieg einmal mehr begraben.

Thibaut Pinot lag mit nur 1:50 Minuten Rückstand auf Leader Julian Alaphilippe auf Platz 5 äusserst aussichtsreich im Rennen um den Gesamtsieg der 106. Tour de France.

Der Franzose hatte sich zudem in den Pyrenäen in ausgezeichneter Form präsentiert und bei der Bergankunft auf dem Col du Tourmalet triumphiert.

Legende: Video Aus dem Archiv: Pinot düpiert Konkurrenz am Tourmalet abspielen. Laufzeit 03:50 Minuten.
Aus sportaktuell vom 20.07.2019.

Muskelfaserriss im Oberschenkel

Nun platzte sein Traum vorzeitig. Der Franzose musste kurz nach dem Start zur 19. Etappe von Saint-Jean-de-Maurienne nach Tignes aufgeben. Grund dafür ist ein Muskelfaserriss im linken Oberschenkel, wie sein Team Groupama-FDJ mitteilte. Die Verletzung soll sich Pinot bereits vor zwei Tagen zugezogen haben, als er bei einem Ausweichmanöver mit dem Oberschenkel an den Lenker prallte.

Dass er die Teilstücke vom Mittwoch und Donnerstag unter starken Schmerzen zu Ende gefahren war und danach im Team-Hotel nicht richtig hatte laufen können, darüber erfuhr die Öffentlichkeit nichts.

Am Freitag nun liess sich Pinot vor seiner Aufgabe fahrend vom Tour-Arzt behandeln. Danach wartete der 29-Jährige auch noch auf den Mannschaftswagen seines Teams. Doch die Probleme liessen sich nicht beheben, Pinot fiel immer weiter hinter das Feld mit allen Favoriten zurück.

3. Aufgabe in Serie

Pinot, Dritter von 2014, gab bei der Tour damit nach 2016 und 2017 zum dritten Mal in Serie auf. 2018 war er wegen der Folgen einer Lungenentzündung nicht am Start.

Legende: Video Die Aufgabe von Pinot auf der 19. Etappe abspielen. Laufzeit 01:52 Minuten.
Aus sportlive vom 26.07.2019.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.07.2019, 13:35 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.