Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Clasica San Sebastian Bernal und Alaphilippe wieder im Sattel

6 Tage nach Ende der Tour de France geht es auf der World Tour im Baskenland weiter. Mit einem sehr prominenten Feld.

Egan Bernal am 1. August bei einem Kriterium im flandrischen Herentals.
Legende: Gefragter Champion Egan Bernal am 1. August bei einem Kriterium im flandrischen Herentals. imago images

Egan Bernal war am letzten Sonntag in Paris der gefeierte Mann. Als erster Südamerikaner gewann der Kolumbianer die Tour de France und konnte sich auf den Champs Elysées von seinen begeisterten Landsleuten feiern lassen.

Beine hochlegen war für den 22-Jährigen danach aber nicht angesagt. Unter der Woche bestritt Bernal eine Reihe von lukrativen Kriterien, nun steht für ihn der Start bei der Clasica San Sebastian auf dem Programm.

Dort hat Bernal noch eine Rechnung offen, nachdem er im letzten Jahr schwer gestürzt war. Wegen Kopfverletzungen musste er anschliessend zwei Monate pausieren.

Grosser Bahnhof in Kolumbien

Nach der Clasica San Sebastian wird der Tour-de-France-Sieger dann in seine Heimat zurückfliegen und sich (endlich) den heimischen Fans präsentieren. In Bogota soll er auch von Präsident Ivan Duque empfangen und dabei mit einem nationalen Verdienstorden geehrt werden.

Legende: Video Die Siegerehrung mit Egan Bernal in Paris abspielen. Laufzeit 04:02 Minuten.
Aus sportlive vom 02.08.2019.

Alaphilippe wieder siegeshungrig

Ebenfalls im Fokus stand am letzten Sonntag in Paris Julian Alaphilippe, der allerdings nach 14 Tagen im Maillot jaune am Ende mit leeren Händen dastand. «Die 2 Etappensiege und die 14 Tage in Gelb sind mir lieber als am Ende ein 2. oder 3. Rang», bilanzierte der Franzose.

Bei der Clasica San Sebastian startet Alaphilippe als Titelverteidiger. Mit seinen vielen kurzen Anstiegen ist der Klassiker im Baskenland wie gemacht für den Finisseur. Es würde deshalb keineswegs erstaunen, wenn er schon am Samstag wieder als Sieger über die Ziellinie braust.

Ein Top-Feld am Start

Die Konkurrenz für Alaphilippe ist allerdings hochkarätig: Mit Mikel Landa, Weltmeister Alejandro Valverde, Jakob Fuglsang, den Brüdern Simon und Adam Yates oder Tim Wellens wollen eine ganze Reihe von Top-Fahrern ihre Form aus der Tour de France noch einmal nutzen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.07.2019, 19:30 Uhr