Zum Inhalt springen

Header

Audio
Keine Radrennen in Italien (Radio SRF 3, Nachmittagsbulletin)
abspielen. Laufzeit 00:27 Minuten.
Inhalt

Folgen weitere Rennen? Strade Bianche in der Toskana abgesagt

Das für Samstag geplante Eintagesrennen findet wegen des Coronavirus nicht statt. Es könnten weitere Absagen folgen.

Der Veranstalter RCS Sport teilte die Absage des Eintagesrennen Strade Bianche am Donnerstag mit. Die Absage ist Folge des Dekrets der italienischen Regierung, grosse Sportveranstaltungen bis am 3. April nur ohne Zuschauer zu erlauben.

RCS Sport hofft, das Rennen zu einem späteren Zeitpunkt durchführen zu können. Eine Entscheidung über eine mögliche Absage oder Verschiebung der Fernfahrt Tirreno-Adriatico (11. bis 17. März) und des Frühjahrsklassikers Mailand-Sanremo (21. März) wurde noch nicht getroffen. Paris-Nizza in Frankreich (8. bis 15. März) soll hingegen wie geplant stattfinden.

Teams verzichten auf Rennen in Italien

Mehrere Rennställe haben bereits angekündigt, auf die Rennen in Italien zu verzichten. So wird die französische Equipe AG2R mit den beiden Schweizern Silvan Dillier und Mathias Frank nicht am Tirreno-Adriatico und Mailand-Sanremo teilnehmen, sollten diese Events stattfinden.

In einem offenen Brief hatten die Teams die UCI am Mittwoch wegen des Coronavirus um die Absage der Rennen in Italien gebeten.

mir/agenturen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.