Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Frauen ohne Exploit Schurter verpasst in Nove Mesto 33. Weltcupsieg

Nino Schurter muss eine weitere Saison auf seinen 33. Weltcupsieg warten.

Der 34-jährige Bündner wurde in Nove Mesto im zweiten und letzten Cross-Country-Rennen des Jahres Dritter hinter dem Brasilianer Henrique Avancini und dem Niederländer Milan Vader.

Nach Platz 4 am Donnerstag aus einer schlechten Startposition heraus konnte Schurter das Rennen diesmal wieder von der Spitze kontrollieren. Allerdings fehlte ihm die Kraft, um seine stärksten Begleiter abzuschütteln. Im Sprint gegen sechs Konkurrenten musste er Avancini und Vader den Vortritt lassen. Für den 31-jährigen Avancini, der seit vielen Jahren an der Spitze mitmischt, war es der 1. Weltcupsieg.

Nino Schurter in Nove Mesto.
Legende: Wird im zweiten Rennen Dritter Nino Schurter in Nove Mesto. imago images

Neff wirft in Runde 2 das Handtuch

Die Schweizerinnen vermochten auch im zweiten Cross-Country-Weltcuprennen in Nove Mesto nicht mit den Schnellsten mitzuhalten. Sina Frei und Alessandra Keller waren mit den Plätzen 8 und 9 wiederum die besten Vertreterinnen von Swiss Cycling. Während Frei im Vergleich zum Donnerstag eine Position einbüsste, verbesserte sich Keller um einen Rang.

Jolanda Neff gab das Rennen in der 2. Runde abgeschlagen auf. Die St. Gallerin klagte in Tschechien über Kopfschmerzen und Krankheitssymptome. Im ersten Rennen am Donnerstag war sie 17. geworden, am Freitag hatte sie auf einen Start im Short Track verzichtet.

Ferrand-Prévot vor Terpstra

Auf dem Podest standen die gleichen Fahrerinnen wie am Donnerstag. Den Sieg sicherte sich die Französin Pauline Ferrand-Prévot. Die Weltmeisterin, am Donnerstag noch auf Rang 3, setzte sich vor der Niederländerin Anne Terpstra durch, die erneut Zweite wurde. Die Französin Loana Lecomte bestätigte ihren Sieg vom Donnerstag und fuhr auf Rang 3.

Für den Mountainbike-Tross geht es nun weiter nach Österreich zur WM. Der Auftakt in Leogang erfolgt am Mittwoch mit dem Team-Wettkampf. Das Cross-Country-Rennen steht am Samstag auf dem Programm. Wiederum eine Woche später findet im Tessin die EM statt.

SRF zwei, sportlive, 4.10.2020, 15:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Guido Fontana  (Boxster)
    Nino Schurter ist ein hervorragendes Rennen gefahren. Hingegen muss er wohl zur Kenntnis nehmen das die Jungen anfangen zu drücken. Bei dieser Bilderbuchkariere kann er dieser Entwicklung entspannt entgegensehen. Soll ihm das zuerst einer nachmachen.