Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Für den guten Zweck Radprofi Buchmann erklimmt den «Mount Everest»

Der Deutsche bewältigte im Ötztal insgesamt 8848 Höhenmeter, wobei er immer dieselbe Bergstrecke hinauf und hinunter fuhr.

Emanuel Buchmann.
Legende: Erreichte sein ambitioniertes Ziel Emanuel Buchmann. Keystone/Archiv

Emanuel Buchmann hat am Freitag aus seinem verrückten Vorhaben Ernst gemacht: Für einen guten Zweck erklomm der Vierte der letztjährigen Tour de France die Höhe des Mount Everest. Der 27-jährige Deutsche bewältigte im Ötztal insgesamt 8848 Höhenmeter, wobei er dieselbe Bergstrecke mehrmals hinauf fuhr.

Für jeden Höhenmeter konnten Unterstützer im Internet Geld für das Deutsche Kinderhilfswerk spenden. Bei Buchmanns Zielankunft waren 13'865 Euro eingegangen. Die angestrebte Marke von über 88'000 Euro – 10 Euro pro Höhenmeter – verfehlte er indes deutlich.

Herausforderung während der Zwangspause

So viele Höhenmeter hatte Buchmann zuvor weder im Training noch in einem Rennen absolviert. Doch während der Rennpause aufgrund der Corona-Pandemie empfand er den Trainingsalltag als eintönig, weshalb er das ambitionierte Projekt startete.

Nach rund 8 Stunden hatte Buchmann die 8848 Höhenmeter geschafft. Begleitet wurde er auf einigen Teilstücken von Hobbyfahrern, Fotografen und auch Teamkollegen wie dem Österreicher Patrick Gamper.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen