Zum Inhalt springen
Video
Rigling ist in der Einzelverfolgung nicht zu schlagen
Aus Sport-Clip vom 04.08.2023.
abspielen. Laufzeit 29 Sekunden.

Gold an WM in Glasgow Rigling dominiert in Einzelverfolgung – Matile-Dörig holt Silber

Para-Athletin Flurina Rigling hat an der Rad-WM in Glasgow für die erste Schweizer Medaille gesorgt. Sie gewinnt Gold in der Einzelverfolgung.

Dass Para-Athletin Flurina Rigling der Schweiz die erste Medaille an der Rad-WM bescheren wird, war bereits nach der Qualifikation in der Einzelverfolgung am Mittwoch klar. Dort hatte sich die Schweizerin souverän die Finalteilnahme gesichert. Einzig die Farbe musste im Duell mit der Britin Daphne Schrager noch geklärt werden.

Im Final der C2-Kategorie sicherte sich Rigling souverän Gold. Im 3 Kilometer langen Rennen am Freitag bezwang die 26-jährige Schweizerin ihre Konkurrentin um mehr als 3 Sekunden. Sie überquerte die Ziellinie nach 3:25,887 Minuten. Schrager war in der Qualifikation am Mittwoch noch um über eine Sekunde schneller unterwegs gewesen als die Schweizerin.

Rigling strebt in den kommenden Tagen in Schottland weitere Medaillengewinne an. 2022 gelangen ihr auf Bahn und Strasse zusammengezählt sechs Top-3-Platzierungen an Weltmeisterschaften.

Matile-Dörig holt Silber im Scratch

Einige Stunden später sorgte Franziska Matile-Dörig für das nächste Schweizer Erfolgserlebnis auf der Bahn. Im Scratch-Rennen der Kategorie C4 sicherte sich die 31-jährige Schweizerin im Fotofinish hauchdünn hinter Xiaohui Li (CHN) die Silbermedaille.

Video
Im Fotofinish: Matile-Dörig muss sich Li geschlagen geben
Aus Sport-Clip vom 04.08.2023.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 10 Sekunden.

SRF zwei, sportflash, 31.07.2023, 20:00 Uhr ; 

Meistgelesene Artikel