Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video 4. Romandie-Etappe geht an Leader Roglic abspielen. Laufzeit 01:38 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 04.05.2019.
Inhalt

Leaderposition ausgebaut Roglic gewinnt verkürzte Königsetappe

Der Slowene gewinnt die 4. Etappe der Tour de Romandie und baut seine Führung aus.

Rund 2 km vor dem Ziel griff Primoz Roglic an. Der Slowene setzte sich schliesslich im Sprint gegen seine Mitkonkurrenten Rui Costa und Geraint Thomas durch. Roglic führt dank 10 Sekunden Bonifikation die Gesamtwertung neu 12 Sekunden vor dem Portugiesen an. David Gaudu (Fr, +16 Sek.) und Geraint Thomas (Gb, +26 Sek.) folgen auf den Rängen 3 und 4.

Roglic vor Titelverteidigung

Vorjahressieger Roglic hatte bereits das 1. Teilstück gewonnen. Der 29-Jährige kann beim abschliessenden Einzelzeitfahren über 16,85 km am Sonntag in Genf die Tour de Romandie zum 2. Mal gewinnen. Bestklassierter Schweizer ist Mathias Frank, der als 12. einen Rückstand von 1:05 Minuten auf den Leader aufweist.

Primoz Roglic.
Legende: Behauptete das Maillot jaune Primoz Roglic. Keystone

Der 10,5 km lange Schlussaufstieg in den Walliser Bergort Torgon bot einiges an Spektakel. Die Schweizer konnten zwar nicht um den Etappensieg mitreden, zeigten sich aber sehr engagiert.

Roland Thalmann und Simon Pellaud schüttelten im Schlussaufstieg den Slowaken Simon Spilak (Sieger der Tour de Suisse 2015/2017 und Sieger der Tour der Romandie 2010) ab. Danach wurden sie von einer Verfolgergruppe geschluckt. Pellaud wurde zum aktivsten Fahrer der Etappe gewählt. Er behauptete zudem das Berg-Trikot.

107,6 statt 176 Kilometer

Wegen der kritischen Wetterbedingungen musste die Königsetappe der Tour de Romandie wie befürchtet verkürzt werden. Der Jaunpass und der Col des Mosses wurden aus dem Programm gestrichen. Auf der Passhöhe des Col des Mosses wurden Temperaturen von minus 4 Grad gemessen. Die Etappe führte über 107,6 km statt der geplanten 176 km von Lucens nach Torgon.

Live-Hinweis

Die letzte Etappe der Westschweizer Rundfahrt können Sie am Sonntag ab 13:45 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App mitverfolgen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 04.05.2019, 16:00 Uhr