Zum Inhalt springen

Header

Video
Mäder Zweiter – Roglic vor erneutem Triumph
Aus sportflash vom 07.11.2020.
abspielen
Inhalt

Mäder starker Etappenzweiter Roglic vor erneutem Sieg an der Vuelta

Primoz Roglic hält auf der 17. Etappe der Vuelta dem Angriff von Richard Carapaz stand und steht vor dem Gesamtsieg.

Auf dem 178 Kilometer langen Teilstück von Sequeros zur Skistation Alto de la Covatilla verteidigte Primoz Roglic sein rotes Leadertrikot. Der Slowene aus der Jumbo-Visma-Mannschaft rettete 24 Sekunden seines Vorsprungs auf Richard Carapaz, der im steilen, 11,4 Kilometer langen Schlussaufstieg noch einmal zum grossen Angriff blies. Der Ecuadorianer konnte jedoch lediglich 21 Sekunden gutmachen.

Roglic dürfte damit am Sonntag die spanische Landesrundfahrt im zweiten Jahr in Folge gewinnen.

Sieger am vorletzten Tag war David Gaudu. Der Franzose gewann bei seiner ersten Vuelta-Teilnahme seine zweite Etappe.

Mäder mit starkem Auftritt

Auch Gino Mäder prägte die Etappe: Der Schweizer aus der NTT-Mannschaft fuhr 28 Sekunden hinter Gaudu als Zweiter im Ziel ein. Der 23-Jährige war bis kurz vor dem Ende Teil einer ursprünglich 32-köpfigen Spitzengruppe. Dem Angriff Gaudus hatte Mäder dann jedoch nichts mehr entgegenzusetzen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.