Zum Inhalt springen
Inhalt

Mountainbike-Weltcup Neff und Schurter auf Rang 2

Der Bündner musste sich in Andorra einem Italiener geschlagen geben, die Ostschweizerin einer 45-Jährigen.

Legende: Video Schurter verpasst den Sieg knapp abspielen. Laufzeit 01:35 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 15.07.2018.

Nino Schurter hat in Andorra im 5. Cross-Country-Weltcuprennen der Saison seinen 30. Weltcupsieg knapp verpasst. Der Olympiasieger muss sich in Vallnord hinter dem italienischen Überraschungssieger Gerhard Kerschbaumer mit Platz 2 begnügen.

Führung weiter ausgebaut

Zuletzt hatte Schurter dreimal in Folge gewonnen, nachdem er im März beim Saisonauftakt in Südafrika erstmals seit September 2016 nicht zuoberst auf dem Podest eines Weltcup-Rennens gestanden hatte. Trotz dem verpassten Jubiläumssieg konnte Schurter seine Führung im Gesamtweltcup weiter ausbauen.

Legende: Video Neff muss Dahle Flesjaa den Vortritt lassen abspielen. Laufzeit 01:38 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 15.07.2018.

Auch Neff auf Rang 2

Jolanda Neff musste zwar der 45-jährigen Altmeisterin Gunn-Rita Dahle Flesjaa den Vortritt lassen. Als Zweite baute sie aber ihre Führung in der Gesamtwertung ebenfalls aus.

Neff fuhr bis in der 4. Runde ein starkes Rennen. Die Weltmeisterin bestimmte an der Spitze das Tempo und befand sich auf gutem Weg, den 11. Weltcupsieg ihrer Karriere einzufahren. Die Ostschweizerin stand die hohe Pace indes nicht ganz durch, musste sich von Dahle ein- und überholen lassen.