Zum Inhalt springen

Header

Video
Balanche ist Downhill-Weltmeisterin
Aus Sport-Clip vom 11.10.2020.
abspielen
Inhalt

Mountainbike-WM in Leogang Siegerin der Schlammschlacht: Balanche holt Downhill-Gold

Die Neuenburgerin Camille Balanche widersetzt sich den widrigen Bedingungen an der Mountainbike-WM in Leogang und wird Weltmeisterin.

Im Schlamm steckengebliebene Fahrerinnen, blockierte Räder und Teilnehmerinnen, die den schwierigen Parcours zu Fuss absolvieren mussten. Doch eine liess sich von den unheimlich schwierigen Bedingungen im Downhill an der Mountainbike-WM in Leogang (AUT) nicht beeindrucken: Camille Balanche. Die Wahl-Bielerin zeigte mit hoher Startnummer eine makellose Fahrt und holte sich sensationell WM-Gold.

Video
Downhill-Fahrerinnen bleiben reihenweise stecken
Aus Sport-Clip vom 11.10.2020.
abspielen

Balanche fing im untersten Drittel noch die führende Myriam Nicole (FRA) ab. Monika Hrastnik (SLK) komplettierte das Podest mit knapp 17 Sekunden Rückstand. Balanche war als einzige Schweizerin im Downhill an den Start gegangen. Die eigentliche Hoffnungsträgerin und Lebenspartnerin von Balanche, Emilie Siegenthaler, verletzte sich kurz zuvor bei einem Trainingssturz und musste das Rennen deshalb auslassen.

Bin noch nie ein so schwieriges Rennen gefahren.

Die frischgebackene Weltmeisterin freute sich: «Im Training bin ich bei jeder Fahrt gestürzt und ausgerechnet im Rennen ging alles auf.» So eine schwierige Strecke sei sie noch nie gefahren. Sie könne den Titel noch kaum realisieren. Zumal es «ohne Zuschauer etwas komisch» gewesen sei.

Multitalent Balanche

Geht es um etwas, ist die gebürtige Neuenburgerin immer eine heisse Kandidatin. Im Vorjahr wurde Balanche im Downhill Europameisterin, ohne zuvor auf einem Weltcup-Podest gestanden zu haben. Schon in frühen Jahren bewies sie herausragendes polysportives Talent: Im Fechten holte sie bei den Juniorinnen den Schweizer Meister-Titel, 2010 gehörte sie zum Olympischen Kader der Eishockey-Nati.

Männer: Britischer Weltmeister

Bei den Männern holte Reece Wilson (GBR) Downhill-Gold. In einem engen Rennen gewann er 3 Sekunden vor dem Österreicher David Trummer und 6 Sekunden vor Rémi Thirion aus Frankreich. Bester Schweizer wurde Noël Niederberger auf Rang 25 (+21 Sekunden).

srf.ch/sport, Livestream, 11.10.2020, 12:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Konrad Pfister  (Konrad Pfister)
    Bravo für den Sieg, aber Rennen fahren unter diesen Bedingungen ist völlig absurd.
  • Kommentar von Jos Schmid  (Jos Schmid)
    Krass wie dieser Wald versaut wird. Aber Respekt für die sportliche Leistung.
  • Kommentar von Peter Imber  (Wasserfall)
    @ Peter Holzer: Es gibt immer Neider, die andern keinen Erfolg gönnen mögen. Dann gibt es noch solche, die aus Prinzip alles, was andere sagen, ablehnen. Und dann gibt es noch ein paar, die aus ganz bestimmten Gründen Frau Balanche diesen Triumph nicht gönnen...
    1. Antwort von Peter Holzer  (Peter Holzer)
      Ja, leider was ich ganz genau was sie meinen. Traurig eigentlich ..... aber es wird ja bald auch wieder Schwingen und Hornussen geboten werden ;)