Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Kristoff siegt bei Gent - Wevelgem abspielen. Laufzeit 01:58 Minuten.
Aus sportpanorama vom 31.03.2019.
Inhalt

News aus dem Radsport Kristoff hat in Wevelgem die Nase vorne, Küng verpasst die Top 10

  • Gent-Wevelgem: Kristoff im Sprint der Stärkste

Nach 251,5 Kilometern von Gent nach Wevelgem hatte der Norweger Alexander Kristoff die besten Beine. Der 31-Jährige verwies im Sprint den Deutschen John Degenkolb und den Belgier Oliver Naesen auf die weiteren Podestplätze. Im ersten Feld, das im Westen Flanderns um den Sieg spurtete, befand sich mit Stefan Küng auch einer der 5 gestarteten Schweizer. Küng hatte 10 km vor dem Ziel wegzukommen versucht, doch im Gegenwind waren Vorstösse schwierig zu realisieren. Im Finale reichte es dem Ostschweizer nicht in die Top 10.

  • Katalonien-Rundfahrt: Gesamtsieg an Lopez

Obwohl er am Schlusstag noch einmal attackiert wurde, sicherte sich Miguel Angel Lopez den Gesamtsieg an der Katalonien-Rundfahrt. Gemeinsam griffen die Brüder Adam und Simon Yates auf der 7. Etappe an und fühlten dem Kolumbier auf den Zahn. In Führung liegend ging dem in der Gesamtwertung zweitplatzierten Adam Yates auf der letzten von 8 Zusatzschlaufen um Barcelona aber die Luft aus, und er wurde wieder eingeholt. So gab es auf den ersten Positionen keine Verschiebungen mehr. Lopez gewann die Rundfahrt 14 Sekunden vor Adam Yates.