Zum Inhalt springen
Video
Kurzzusammenfassung «Paris Roubaix Femmes»
Aus Sport-Clip vom 16.04.2022.
abspielen. Laufzeit 29 Sekunden.

News aus dem Radsport Paris-Roubaix: Elise Chabbey im Frauenrennen starke Vierte

Chabbey bei Paris-Roubaix knapp neben dem Podest

Die Italienerin Elisa Longo Borghini (Trek-Segafredo) hat die 2. Ausgabe von «Paris-Roubaix Femmes» für sich entschieden. In der 125 Kilometer langen «Hölle des Nordens» attackierte die 30-Jährige bereits 30 Kilometer vor dem Ziel und liess die Konkurrenz um 23 und mehr Sekunden hinter sich. Für ein Ausrufezeichen aus Schweizer Sicht sorgte die Genferin Elise Chabbey (Canyon/SRAM Racing), die den Klassiker mit seinen berüchtigten Kopfsteinpflastern auf Rang 4 beendete. Die 28-Jährige gehörte einer 6-köpfigen Fluchtgruppe an, die hinter Borghini um das Podest kämpfte.

Live-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Am Ostersonntag fällt bei Paris-Roubaix auch die Entscheidung bei den Männern. Das Rennen sehen Sie ab 14:20 Uhr live auf SRF zwei und in der Sport App.

Prominente Ausfälle

Das Eintagesrennen in Frankreich ging in Abwesenheit zweier Spitzenfahrerinnen über die Bühne: Marianne Vos, dreifache Strassen-Weltmeisterin aus den Niederlanden, wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Vorjahressiegerin Lizzie Deignan (GBR) ist wegen Mutterschaft ebenfalls nicht am Start.

Meistgelesene Artikel