Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Radsport Thomas muss Giro aufgeben – Pogacar beendet Saison

Geraint Thomas.
Legende: Vom Sturz gezeichnet Geraint Thomas. imago images

Thomas gibt nach Bidon-Ausrutscher auf

Geraint Thomas hat den 103. Giro d'Italia vor dem Start zur 4. Etappe von Catania nach Villafranca Tirrena aufgegeben. Dies gab Ineos, das Team des 34-jährigen Radprofis, bekannt. Thomas, der die Tour de France 2018 gewonnen hatte und als Top-Favorit auf den Gesamtsieg bei der diesjährigen Italien-Rundfahrt galt, war am Montag in der neutralen Phase vor dem eigentlichen Rennstart wegen eines Getränkebidons gestürzt. Sichtlich gezeichnet musste der Waliser schon vor dem 19 km langen Schlussanstieg zum Ätna abreissen lassen. Letztlich büsste er über 12 Minuten auf die Spitze ein. Nach weiteren Untersuchungen sei bei Thomas ein Beckenbruch festgestellt worden.

Thomas stürzt auf der 3. Etappe

Video
Archiv: Caicedo gewinnt die 3. Giro-Etappe
Aus Sport-Clip vom 05.10.2020.
abspielen

Keine Rennen mehr für Pogacar im 2020

Tour-de-France-Sieger Tadej Pogacar hat seine Saison beendet. Sein UAE-Team teilte mit, dass der 22-jährige Slowene eine Pause benötige. Daher war der Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich (3. Rang) am vergangenen Sonntag Pogacars letztes Rennen im Jahr 2020 gewesen. Ursprünglich war noch ein Start bei der Flandern-Rundfahrt am 18.10. angedacht gewesen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von William Palmer  (Imabill)
    Mein Gott,
    Armer Kerl. Mit Beckenbruch auf Etna gestiegen. Das hat sicher nicht Gut getan.
    Die Bidons sind ein echtes Problem im Feld. Erstaunlich, dass nicht öfters so was passiert.
    Fabian Cancellara kann auch ein Lied davon singen.
    Gerade in der Startphase sind sie voll - und damit nicht komprimierbar. Es dürfte einfach sein, das Trinkventil schwach genug zu machen, dass sich so eine Flasche im Ernstfall leert und komprimierbar wird.