Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Entscheidung auf der 7. Vuelta-Etappe
Aus Sport-Clip vom 27.10.2020.
abspielen
Inhalt

News aus dem Radsport Vuelta-Tagessieg an Woods – Carapaz verteidigt Leader-Trikot

Vuelta: Etappensieg für Kanadier Woods – Carapaz weiter Leader

Der Kanadier Michael Woods hat die 7. Etappe der Vuelta gewonnen. Der 34-Jährige setzte sich auf dem knapp 160 km langen Teilstück aus einer kleinen Fluchtgruppe heraus 4 Sekunden vor den Spaniern Omar Fraile und Alejandro Valverde durch. Im Gesamtklassement brachte die mit 2 Bergpreisen der 1. Kategorie versehene Etappe keinen Umsturz. Richard Carapaz (ECU), der am Sonntag vor dem Ruhetag das Leadertrikot von Primoz Roglic übernommen hatte, geht am Mittwoch als Führender in die 8. Etappe. Das Feld mit den Favoriten traf 56 Sekunden nach Woods im Ziel ein. Zu diesem gehörte auch der Berner Gino Mäder.

Keine positiven Corona-Tests bei der Vuelta

Alle Corona-Tests, die am Ruhetag bei der Vuelta gemacht wurden, fielen negativ aus. Wie die Organisatoren der Spanien-Rundfahrt mitteilten, wurden am Montag insgesamt 684 Tests vorgenommen. Sämtliche Fahrer und Teammitglieder, die sich in der Vuelta-Blase bewegen, waren bereits bei ihrer Ankunft in Spanien und kurz vor der 1. Etappe getestet worden.

Neues Team für Reusser

Die 29-jährige Vizeweltmeisterin im Zeitfahren, Marlen Reusser, wird ab 2021 für das italienische Team Alé BTC Ljubljana an den Start gehen. «Mir gefällt, dass das Team von Alessia Piccolo geführt wird. Einer starken Frau, die der ganzen Welt des Frauenradsports und ihrer Equipe einen wichtigen Impuls gegeben hat», wird Reusser in der Medienmitteilung zitiert. Das Team Paule Ka, bei dem Reusser bis zuletzt Mitglied war, wurde vor eineinhalb Wochen aufgelöst.

Video
Archiv: Reusser holt WM-Silber
Aus sportflash vom 24.09.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen