Zum Inhalt springen
Inhalt

Nibali geschlagen Pinot triumphiert an der Lombardei-Rundfahrt

Der Franzose Thibaut Pinot hat in der 112. Austragung der Lombardei-Rundfahrt einen souveränen Solosieg errungen.

Legende: Video Pinot lässt an der Lombardei-Rundfahrt alle stehen abspielen. Laufzeit 00:32 Minuten.
Aus sportflash vom 13.10.2018.

Thibaut Pinot setzte sich im Aufstieg nach Civiglio, knapp 14 km vor dem Ziel, von Vincenzo Nibali ab. Zusammen hatten die beiden schon knapp 50 km vor dem Ende den entscheidenden Vorstoss unternommen. Dort, in der Steigung nach Sormano, setzte das prominente Duo viele Gegner wie beispielsweise den spanischen Weltmeister Alejandro Valverde auf Distanz.

Grösster Karriere-Erfolg

Am Ende distanzierte Pinot den Italiener Nibali, der dieses Rennen 2015 und letztes Jahr für sich entschieden hatte, um eine halbe Minute.

Der 28-jährige Pinot sicherte sich mit dem Sieg im fünften und letzten der grossen Eintagesrennen der Saison, das über 241 km von Bergamo nach Como führte, seinen bisher grössten Erfolg.

Reichenbach bester Schweizer

Über den Sieg von Pinot durfte sich im Team von Groupama-FDJ auch dessen Schweizer Teamkollege Sébastien Reichenbach freuen. Der Walliser war als 14. der beste der lediglich drei gestarteten Schweizer. Mathias Frank wurde 32., Michael Albasini musste das Rennen aufgeben.