Zum Inhalt springen

Pleiten, Pech und Pannen Froomes schwarzer Tag endet mit Sturz

Chris Froome erlebt am Mittwoch an der Tour de France einen Tag zum Vergessen.

Chris Froome auf der 17. Etappe.
Legende: Am Limit Chris Froome auf der 17. Etappe. Reuters

Zunächst büsste der britische Titelverteidiger im Schlussaufstieg fast eine Minute auf seinen Teamkollegen Geraint Thomas ein – der 4. Tour-Sieg in Serie scheint ausser Reichweite.

Doch damit nicht genug: Froome musste kurze Zeit später den nächsten Tiefschlag hinnehmen. Auf der Abfahrt vom Ziel auf dem Col du Portet stürzte der Sky-Captain. Ein Polizist hatte den mit einer Regenjacke bekleideten Froome nicht erkannt und wollte ihn stoppen. Daraufhin kamen beide zu Fall.

Glücklich schätzen darf sich Froome am Ende dieses 25. Juli immerhin damit, dass er bei dem Zwischenfall unverletzt blieb.

Legende: Video Quintana siegt auf der 17. Etappe abspielen. Laufzeit 00:50 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 25.07.2018.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.