Zum Inhalt springen
Inhalt

Rad-News Olympiasiegerin Vogel querschnittgelähmt

Die Deutsche Kristina Vogel muss sich nach einem folgenschweren Sturz im Juni auf ein Leben im Rollstuhl einstellen. Und: Die Resultate der 13. Vuelta-Etappe.

Bahnrad-Fahrerin.
Legende: «Ich kann nicht mehr laufen» Kristina Vogel. Reuters
  • Die zweifache Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel bleibt querschnittgelähmt.
  • Der Spanier Oscar Rodriguez setzt sich auf der 13. Etappe der Vuelta durch.

Die zweifache Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel ist querschnittgelähmt. «Es ist scheisse, das kann man nicht anders sagen. Egal wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen», sagte die 27-Jährige dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel.

Die elffache Weltmeisterin hatte die folgenschwere Verletzung am 26. Juni bei einem Trainingssturz erlitten, als sie mit einem niederländischen Nachwuchsfahrer zusammengestossen war. «Was soll ich machen? Ich bin immer der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar», fügte Vogel hinzu.

Oscar Rodriguez hat die 13. Etappe der Spanien-Rundfahrt über 174,8 km von Candas hinauf zum Alto de La Camperona für sich entschieden. Der 23-jährige Spanier liess auf den letzten Metern des 8,3 km langen Schlussanstiegs seine letzten Fluchtgefährten stehen und siegte 19 Sekunden vor dem Polen Rafal Majka.

Jesus Herrada, der tags zuvor überraschend Simon Yates an der Spitze des Gesamtklassements abgelöst hatte, verteidigte das rote Leadertrikot erfolgreich. Der Spanier büsste allerdings etwa die Hälfte seines ursprünglich fast dreieinhalb Minuten grossen Vorsprungs in der Gesamtwertung ein.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 07.09.2018, 19:10 Uhr.

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.