Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Roglic holt auf Evenepoels Vorsprung an der Vuelta schmilzt

Remco Evenepoel ist auch nach der Königsetappe Leader der 77. Spanien-Rundfahrt. Der Belgier büsste aber weitere Sekunden auf Titelverteidiger Primoz Roglic ein.

Remco Evenepoel kommt auf 2507 Metern über Meer im Ziel an.
Legende: Hartes Stück Arbeit Remco Evenepoel kommt auf 2507 Metern über Meer im Ziel an. Keystone/Javier Lizon

Primoz Roglic, der die Spanien-Rundfahrt in den vergangenen 3 Jahren gewonnen hatte, erreichte auf der 15. Vuelta-Etappe mit einem Rückstand von 1:44 Minuten Rang 5. Remco Evenepoel fuhr 15 Sekunden später als Zehnter über den Zielstrich. Damit beträgt seine Reserve in der Gesamtwertung auf den Slowenen nun noch 1:34 Minuten. Dritter ist mit 2:01 Minuten Rückstand der Spanier Enric Mas.

Reichenbach und Mäder reissen aus – und werden gestellt

Den Tagessieg sicherte sich nach 152,6 Kilometern von Martos zur Bergankunft auf den Hoya de la Mora in der Sierra Nevada auf 2507 Metern Höhe der Niederländer Thymen Arensman als Solist. Sébastien Reichenbach und Gino Mäder gehörten am Nachmittag zu den zahlreichen Ausreissern, die im Rennverlauf gestellt und abgehängt wurden.

Nach dem 3. Ruhetag am Montag wird die Vuelta am Dienstag fortgesetzt. Die 189,4 Kilometer von Sanlucar de Barrameda nach Tomares bieten eine der raren Gelegenheiten für die Sprinter.

Meistgelesene Artikel