Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zusammenfassung 3. Etappe abspielen. Laufzeit 01:27 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.05.2019.
Inhalt

Roglic weiter in Gelb Gaudu im Sprint-Aufstieg der Schnellste

Der junge Franzose setzt sich auf der 3. Etappe der Tour de Romandie im Schlussspurt durch.

Der dreifache Rundkurs um Romont wurde nach 160 km auf den letzten Metern entschieden. David Gaudu vom Team Groupama-FDJ setzte sich im Bergauf-Sprint eines kleinen Feldes durch.

Der 22-jährige Franzose liess den Portugiesen Rui Costa und den slowenischen Leader Primoz Roglic gekonnt hinter sich. Damit bescherte Gaudu seinem Team den 2. Etappenerfolg im Rahmen der diesjährigen Westschweizer Rundfahrt, nachdem tags zuvor Stefan Küng in Morges einen Sieg als Ausreisser feiern konnte.

Vorjahressieger Roglic verteidigte seine Führung im Gesamtklassement souverän. Er liegt neu vor Gaudu (+ 6 Sekunden) und Costa (+8).

Thalmann ausgezeichnet

18 Kilometer vor dem Ziel war eine sechsköpfige Ausreissergruppe um Roland Thalmann eingeholt worden. Weil der Luzerner in Diensten des Schweizer Nationalteams kurz vor dem Zusammenschluss noch einen Angriff lanciert hatte, wurde er zum aktivsten Fahrer des Tages gekürt.

So geht es weiter

Am Samstag steht die Königsetappe von Lucens nach Torgon auf dem Programm. Es geht durch insgesamt vier Kantone und über fünf Pässe. Ein 11,6 km langer Schlussaufstieg wird die 4. Etappe abschliessen.

Live-Hinweis

Die Königsetappe der Westschweizer Rundfahrt können Sie am Samstag ab 16:00 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App mitverfolgen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 03.05.19, 16:00 Uhr