Zum Inhalt springen

Header

Video
Zwei 4. Plätze für die Schweiz in Nove Mesto
Aus sportflash vom 29.09.2020.
abspielen
Inhalt

Saisonauftakt in Nove Mesto Schweizer Mountainbiker im Shorttrack knapp neben dem Podest

Filippo Colombo und Sina Frei belegen im ersten Saisonrennen der Mountainbiker jeweils den 4. Platz.

Zum Auftakt der stark verkürzten Mountainbike-Saison gingen die Schweizer in Tschechien leer aus. Bei den Männern sorgte aber Filippo Colombo als Vierter für ein Ausrufezeichen. Der 22-jährige Tessiner bestreitet seine erste Weltcup-Saison.

Im Schlusssprint zog Colombo gegen den drittplatzierten Maxime Marotte (FRA) nur hauchdünn den Kürzeren. Mathias Flückiger belegte als zweitbester Schweizer Platz 8. Die weiteren Schweizer – darunter auch Nino Schurter (29.) – klassierten sich ausserhalb der Top 20.

Der Sieg ging an den Mexikaner Jose Gerardo Ulloa Arevalo, der erstmals zuoberst auf einem Weltcup-Podest stand. Für die Shorttrack-Rennen gibt es die Hälfte der üblichen Weltcup-Punkte.

Jose Gerardo Ulloa Arevalo.
Legende: Premierensieger aus Mexiko Jose Gerardo Ulloa Arevalo. SRF

Auch Frei knapp geschlagen

Bei den Frauen wurde mit Sina Frei die beste Schweizerin ebenfalls Vierte. Bei der Einfahrt auf die Zielgerade liess die 23-jährige Zürcherin eine kleine Lücke aufgehen, die sie nicht mehr schliessen konnte. Evie Richards (GBR) setzte sich im Foto-Finish gegen die französische Weltmeisterin Pauline Ferrand Prevot und deren Landsfrau Loana Lecomte durch. Jolanda Neff fuhr direkt hinter Linda Indergand auf Rang 11.

In Nove Mesto stehen bis Sonntag je zwei Shorttrack-Events und zwei Cross-Country-Rennen auf dem Programm. Weitere Weltcup-Rennen finden in dieser Saison nicht statt.

Jolanda Neff.
Legende: Von den Bedingungen gezeichnet Jolanda Neff nach der Zieldurchfahrt. SRF

SRF zwei, sportflash, 29.09.2020, 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen