Zum Inhalt springen

Header

Video
Rennbericht Cross Country in Albstadt
Aus Sport-Clip vom 09.05.2021.
abspielen
Inhalt

Saisonstart im Cross Country Koretzky siegt knapp vor Schurter und Flückiger

  • Nino Schurter verpasst in Albstadt seinen 33. Weltcup-Sieg knapp. Er wird Zweiter hinter Victor Koretzky/FRA.
  • Mit Mathias Flückiger schafft es beim Saisonauftakt ein weiterer Schweizer aufs Podest.
  • Bei den Frauen feiert Loana Lecomte (FRA) einen Start-Ziel-Sieg. Die Schweizerinnen verpassen die Spitzenplätze.

Nino Schurter und Mathias Flückiger zeigten sich beim Weltcup-Auftakt im Cross Country von der besten Seite. Die beiden Schweizer prägten das Rennen und gingen gemeinsam mit Ondrej Cink (CZE) und Victor Koretzky (FRA) auf die letzte Runde.

Danach wurde aus dem Quartett ein Duo – und auf der letzten Abfahrt schien es dann, als könnte Schurter Koretzky entscheidend distanzieren. Mit dem 33. Weltcup-Sieg hätte der Bündner mit Rekordhalter Julien Absalon gleichgezogen.

Video
Die Zieleinfahrt der Männer
Aus Sport-Clip vom 09.05.2021.
abspielen

Hinter Schurter glänzt auch Flückiger

Hätte – denn Koretzky kam wieder heran und überspurtete Schurter auf den letzten Metern. Dieser kam als Zweiter ins Ziel. Dritter wurde mit Flückiger ein weiterer Schweizer. Der Berner hatte vergangene Woche noch einen Abstecher an die Tour de Romandie unternommen und war wegen einer Erkältung erst am Freitag nach Albstadt gereist.

Ebenfalls bemerkenswert war der 5. Rang von Thomas Pidcock. Der Brite, der auch auf der Strasse Erfolge feierte, hatte das Rennen mit Startnummer 100 in Angriff genommen und das Feld von hinten aufgerollt.

Mit Mathieu van der Poel (NED) musste der grosse Favorit mit Rang 7 vorliebnehmen. Es wird spannend zu sehen sein, wie sich der Niederländer im 2. Saisonrennen präsentiert. Dieses steht bereits am kommenden Wochenende im tschechischen Nove Mesto an.

Lecomte jubelt im 3. Elite-Rennen zum 2. Mal

Das erste Weltcup-Rennen der Frauen wurde zur Beute von Loana Lecomte. Die 21-jährige Französin setzte sich in Albstadt von Beginn weg ab und siegte mit 53 Sekunden Vorsprung vor der favorisierten Landsfrau Pauline Ferrand-Prévot und Haley Batten. Für Lecomte, die erst vor einem Jahr zur Elite aufgestiegen war, war es im 3. Elite-Rennen der 3. Podestplatz und der 2. Sieg.

Video
Die Zieleinfahrt der Top 3
Aus Sport-Clip vom 09.05.2021.
abspielen

Die Schweizerinnen konnten bei der Vergabe der Spitzenplätze kein Wort mitreden. Beste Fahrerin war Linda Indergand, die im Shorttrack aufs Podest gefahren war, als Siebte. Die Urnerin hatte knapp 2 Minuten Rückstand auf Lecomte. Sina Frei wurde Zehnte, Jolanda Neff verpasste die Top 10 als 13.

Indergand machte damit das Rennen um die drei Olympia-Startplätze für die Sommerspiele in Tokio spannend. Noch ist niemand offiziell selektioniert, doch die besten Chancen werden Neff und Frei eingeräumt. Dahinter ist das Rennen um das 3. Ticket offen. Mit Alessandra Keller landete eine von Indergands Konkurrentinnen lediglich auf Rang 18.

SRF zwei, sportlive, 9.5.2021, 11:15 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beat Küng  (beat_the_K)
    Könnt ihr noch etwas zum schweren Sturz von Filippo Colombo sagen? Das geschah offenbar abseits der Kameras, ich habe das Rennen auf redbull-tv verfolgt. Dort wurde leider nichts berichtet.
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      @Beat Küng
      Guten Tag. Danke für den Hinweis. Ein Update zu Colombos Gesundheitszustand finden Sie in diesem Artikel https://www.srf.ch/sport/mehr-sport/sport-news-des-tages-nach-verletzungspause-kambundji-gibt-ihr-comeback
  • Kommentar von Guido Fontana  (Boxster)
    Top Leistung von Nino Schurter. Ich denke aber dass auf dieser Strecke sein Fully nicht unbedingt ein Vorteil war.....