Zum Inhalt springen

Schurter und Co. in Albstadt Zusätzliche Prüfung für Mountainbiker

Nach dem Auftakt in Südafrika kommt der Mountainbike-Weltcup nach Europa. In Albstadt (De) feiert ein neues Format Premiere.

Nino Schurter.
Legende: Will in Albstadt angreifen Nino Schurter. Keystone

Nino Schurter, Jolanda Neff und die anderen Schweizer Mountainbike-Stars haben im Weltcup ab sofort eine zusätzliche Hürde zu meistern. Vor den Cross-Country-Rennen findet am Freitagabend jeweils je ein Short-Track-Wettbewerb (XCC) der besten 40 Fahrer statt.

Dieser Event ist für die Top-Athleten aus zweierlei Gründen wichtig ist:

  • Im neuen Kurzformat über rund 25 Fahrminuten gibt es nicht zu vernachlässigende Weltcuppunkte zu holen – die Hälfte der üblichen.
  • Der Ausgang im Short Track entscheidet über die ersten 16 Startpositionen (2 Reihen) zwei Tage später im Cross-Country-Rennen.

Beim Weltcupauftakt im März in Südafrika ist das neue Format noch nicht zum Zuge gekommen. Am Freitagabend in Albstadt steht nun erstmals ein Short Race auf dem Programm.

Für die Premiere hat sich Schurter «einen Platz in den Top 6» zum Ziel gesetzt. Der Olympiasieger, der sich im März beim Saisonstart in Südafrika erstmals seit September 2016 wieder geschlagen geben musste, hat hierfür in den Trainings vermehrt an der Schnellkraft gearbeitet.

Legende: Video Schurter über den Saisonauftakt abspielen. Laufzeit 01:44 Minuten.
Aus sportpanorama vom 06.05.2018.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ilse König (königin)
    Der SPECIALIZED Team Fahrer Sam Gaze (Neuseeland) wird wahrscheinlich sein Jäger sein oder der, der gejagt werden wird. In Südafrika hat er Schurter ja schon geschlagen. Schade, ist das im Text nicht erwähnt. Er war 2016/17 U23 Weltmeister. Ich hoffe auf eine spannende Saison 2018.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen