Zum Inhalt springen

Header

Video
Kurzzusammenfassung Short Track Frauen
Aus Sport-Clip vom 13.05.2022.
abspielen. Laufzeit 30 Sekunden.
Inhalt

Short Track in Nove Mesto Neff siegt im Sprint – auch Colombo auf dem Podest

  • Jolanda Neff gewinnt zum Auftakt ins Weltcup-Wochenende im tschechischen Nove Mesto im Short Track.
  • Es ist der erste Podestplatz der Schweizerinnen in dieser Saison. Sina Frei verpasst das Podium als Vierte denkbar knapp.
  • Bei den Männern fährt mit Filippo Colombo als Dritter ebenfalls ein Schweizer auf das Podest.

Gleich über das Schicksal von fünf Fahrerinnen sollte der Fotofinish beim Short-Track-Rennen im tschechischen Nove Mesto entscheiden. Und die Entscheidung fiel zugunsten der Schweiz aus: Mit Jolanda Neff stand erstmals in dieser Saison wieder eine Schweizerin zuoberst auf dem Podium.

Live-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Verfolgen Sie die weiteren Mountainbike-Rennen aus Nove Mesto wie folgt auf SRF zwei sowie im Livestream der Sport App:

  • Sonntag, ab 11:15 Uhr: Cross-Country-Rennen Frauen
  • Sonntag, ab 15:15 Uhr: Cross-Country-Rennen Männer

Hinter ihr komplettierten Weltcupleaderin Rebecca McConnell (AUS) und Jenny Rissveds (SWE) das Treppchen. Für die Ostschweizer Olympiasiegerin ist es der 13. Weltcup-Sieg und der dritte Sieg über die kurze Distanz nach zwei Erfolgen im 2019.

Das Nachsehen in der packenden Sprintentscheidung hatte hingegen Sina Frei. Sie verpasste einen Podestplatz wegen einer Hundertstelsekunde und wurde Vierte. Alessandra Keller fuhr wenig dahinter nach einem ebenfalls starken Rennen auf Rang 6. Der über 9 Runden andauernde Kurs selektionierte kaum und liess bereits früh erahnen, dass die Entscheidung erst ganz am Schluss fallen sollte.

Colombo auf Rang 3 – Schurter ohne Siegchance

Bei den Männern sorgte Luca Schwarzbauer für eine grosse Überraschung. Der Deutsche hatte sich unter der Woche noch wegen eines entzündeten Muskels in der Bauchgegend in medizinischer Behandlung begeben, liess sich davon aber zum Auftakt des Weltcup-Wochenendes nichts anmerken. Er verschärfte im letzten Aufstieg der 11. Runde das Tempo und holte sich daraufhin seinen ersten Weltcup-Sieg.

Video
Kurzzusammenfassung Short Track Männer
Aus Sport-Clip vom 13.05.2022.
abspielen. Laufzeit 28 Sekunden.

Nebst dem 25-Jährigen und dem zweitplatzierten Tom Pidcock (GBR) sicherte sich mit Filippo Colombo auch ein Schweizer einen Platz auf dem Podium. Der 24-jährige Tessiner griff in der vorletzten Runde an, wurde dann aber noch abgefangen. Für Nino Schurter endete das Rennen an seinem 36. Geburtstag hingegen mit einer Enttäuschung. Der Schweizer Weltmeister verpasste als Neunter das Podium klar.

Video
Die Entscheidung bei den Männern
Aus Sport-Clip vom 13.05.2022.
abspielen. Laufzeit 28 Sekunden.

SRF info, sportlive, 13.05.22, 17:55 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Platter  (Mappo)
    Schwacher Kommentar. Man erhält den Eindruck, dass die Olympia-Medaillengewinnerinnen Neff, Frei und Indergand die einzigen Schweizerinnen sind, die den Weltcup bestreiten. Das Resultat von Indergand wird nicht mal erwähnt, obschon sie ebenfalls Teil der Spitzengruppe war. Das geht besser - wie das (kostenlose) RedBull-TV zeigt.
  • Kommentar von Monika Meier  (Mo Meier)
    Gratulation für die tollen Schweizer Resultate, schade nur, dass die weibliche Kommentatorin nicht dabei war, es war viel Abwechslungsreicher und auch spannender beim letzten Rennen. Es war ein SUPER ZWEIERTEAM, zum zuhören ein Ohrenschmaus, bitte unbedingt wieder so am Sonntag
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Power Frau Jolanda, beeindrucken wie sie nach Verletzungen und Tiefschlägen immer wieder zurück kommt, Chapeau!