Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Sieg an Baskenland-Rundfahrt Roglic weist die Konkurrenz in die Schranken

Am letzten Tag der Baskenland-Rundfahrt lässt der Slowene der Konkurrenz keine Chance und sichert sich den Gesamtsieg.

Der Slowene Primoz Roglic.
Legende: Tauschte das grüne gegen das gelbe Trikot ein Der Slowene Primoz Roglic. imago images

Primoz Roglic (Jumbo-Visma) belegte in der bergigen Schlussetappe über 111,9 km von Ondarroa nach Arrate bei Eibar zeitgleich mit dem Franzosen David Gaudu (Groupama-FDJ) den 2. Platz und überflügelte damit den vorherigen Leader Brandon McNulty (UAE Team Emirates).

Roglic war gemeinsam mit Gaudu in den letzten Anstieg zum Santuario de Arrate gegangen. McNulty, der vor dem letzten Teilstück ein Polster von 23 Sekunden auf Roglic hatte, war da bereits abgeschlagen.

Roglic gewinnt Fernduell gegen Pogacar

Im Gesamtklassement setzte sich der Slowene schliesslich mit 52 Sekunden Vorsprung vor seinem dänischen Teamkollegen Jonas Vingegaard durch. Dritter wurde mit 67 Sekunden Rückstand Tour-de-France-Sieger und Roglic-Landsmann Tadej Pogacar (UAE Team Emirates).

Bester Schweizer war im Baskenland Gino Mäder als Etappen-24. mit gut 8 Minuten Rückstand und dem 21. Platz im Gesamtklassement. Marc Hirschi hat zu Saisonbeginn seine Topform noch nicht gefunden. Der Aufsteiger des letzten Jahres verlor auch zum Abschluss über 18 Minuten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen